Das Duell der Torjäger: Nikolai Baden Frederiksen trifft auf Ercan Kara

via Sky Sport Austria

Am Sonntag kann sich die WSG Tirol mit einem Erfolg gegen Rapid (ab 16.00 Uhr live auf Sky Sport Austria 3 – streame das Spiel mit dem SkyX-Traumpass) für einen unglaublichen Grunddurchgang belohnen. Doch auch die Hütteldorfer wollen den ersten Teil der Saison gebührend abschließen. Das letzte Spiel vor der Punkteteilung ist auch ein Duell zweier Top-Torjäger in der tipico Bundesliga. WSG-Stürmer Nikolai Baden Frederiksen trifft auf Rapids Ercan Kara.

Auf dem Papier gilt wohl der SK Rapid als Favorit in diesem Spiel, auch wenn die Tiroler das erste Duell der Saison im Dezember mit 3:0 gewinnen konnten. Doch wer hat im direkten Vergleich der beiden Angreifer die Nase vorne? Mit dem Sky Sport Player Index, anhand dem alle Spieler der tipico Bundesliga mittels 77 Parametern in Echtzeit statistisch erfasst werden, lassen sich einige interessante Vergleiche zwischen den Stürmern ziehen.

Sowohl Ercan Kara als auch Nikolai Baden Frederiksen haben in dieser Saison einen Riesenanteil am Erfolg ihrer Mannschaft. Beide schafften es auch am vergangenen Wochenende mit guten Leistungen ins Team der 21. Runde. Im direkten Statistik-Vergleich geht Rapids Kara als Sieger vom Platz. Wir haben die beiden Spieler im Head-to-Head genauer unter die Lupe genommen.

Head-to-Head: Kara vs. Baden Frederiksen

Spieler vergleichen

#{{player1.rank}} -
#{{player2.rank}} -

Ercan Kara führt aktuell den ‘Sky Sport Player Index’ an. Mit 7.123 Punkten liegt er momentan vor LASK-Spieler Gernot Trauner auf dem ersten Platz. Sein Gegner aus Tirol befindet sich in der Gesamtwertung auf dem 23. Rang. Nikolai Baden Frederiksen hat in der aktuellen Saison insgesamt 4.313 Punkte gesammelt.

Wenn es um die Effizienz geht, hat der Tirol-Angreifer die Nase vorne. Nikolai Baden Frederiksen kam zwar “nur” zu 8,3 “Expected Goals”, machte aus seinen Möglichkeiten jedoch sogar mehr Tore als erwartet. Ercan Kara schaffte es auf 17,2 “Expected Goals”, wobei er der Ball nur zwölf Mal davon im Tor unterbringen konnte. In Sachen Chancenauswertung hat der Wiener Angreifer noch Luft nach oben.


In bislang 21 Saisoneinsätzen erzielte Kara zwölf Tore und ist damit in der Liga-Torschützenliste Dritter. Tirols Baden Frederiksen liegt mit zehn Treffern in insgesamt 20 Saisonspielen hinter dem Wiener auf Rang vier.

Bei den Ballaktionen im gegnerischen 16er weist Ercan Kara einen mehr als doppelt so hohen Wert auf (1.590) als sein (650) Konkurrent, was auch für die unterschiedliche Spielweise der beiden spricht. Sowohl bei den Zweikämpfen als auch bei Fair- und Teamplay liegt der Rapid-Stürmer klar vorne. Was die Defensivstatistik betrifft sind die beiden ungefähr gleich auf.

Wer macht am Sonntag das Rennen?

Die Formkurve zeigt bei beiden Offensivspielern nach oben. Im Hinspiel traf Nikolai Baden Frederiksen für die WSG sehenswert zum 3:0-Endstand. Ercan Kara überzeugte zuletzt mit seinem einem Doppelpack und war gegen Hartberg erstmals in einem BL-Spiel an drei Toren direkt beteiligt.

Das große Finale des Grunddurchgangs in der tipico Bundesliga seht ihr am Sonntag ab 16:00 Uhr live auf Sky – alle Spiele einzeln oder in der Konferenz!

so-22-11-tipico-buli

Beitragsbild: GEPA