Adrian Solano of Venezuela competes in the Men 10 km Individual Classic Qualification Race of the 2017 FIS Nordic World Ski Championships in Lahti, Finland, on February 22, 2017.  / AFP / Jonathan NACKSTRAND        (Photo credit should read JONATHAN NACKSTRAND/AFP/Getty Images)

Der Venezolaner und die Loipe – eine Odyssee

via Sky Sport Austria

Erneut finden die Nordischen Ski Weltmeisterschaften im finnischen Lahti statt – zum siebten Mal und damit so oft wie nirgendwo anders. Bei der Qualifikation für die 10km klassisch (Ski Langlauf) am Mittwoch ist ein Mann besonders herausgestochen – Adrian Solano. Der 22-Jährige kommt aus Venezuela und ist noch nicht sehr lange Skilangläufer. Er durfte gleich mit der Startnummer eins die “Quali” eröffnen. Doch schon nach wenigen Metern wussten alle: “Das wird für den jungen Mann ein harter Kampf in der Loipe”.

Sein Auftritt war geprägt von Stürzen und er hatte große Schwierigkeiten damit, überhaupt das Gleichgewicht zu halten. Die 10 Kilometer waren offensichtlich die längsten und schwersten seines Lebens. Solano war nicht nur der Erste auf der Strecke, er kam auch wieder nahezu als Letzter ins Ziel. Doch man konnte ihm am Ende die Erleichterung und auch den Stolz ansehen, nachdem er die Ziellinie überquert hatte.

Bevor er in Finnland die Langlaufski anschnallen konnte, war es ein weiter Weg für den Venezolaner. Auf dem Weg zur Nordischen WM musste er in Frankreich einen unfreiwilligen und längeren Zwischenstopp einlegen: Für die französische Grenzpolizei galt er als potentieller Terrorverdächtiger, dann wurde ihm Drogenschmuggel unterstellt. Seine Geschichte, er wäre auf dem Weg nach Finnland zur Weltmeisterschaft, war für die Polizei wohl ebenfalls nicht glaubwürdig. Er kam fünf Tage in U-Haft und wurde dann schließlich, nach Intervention der venezolanischen Botschaft, wieder nach Venezuela zurückgeschickt.

Er startete einen zweiten Versuch, machte sich wieder auf den Weg und schaffte es schließlich bis nach Lahti – der Rest der Geschichte ist bekannt.

Unser Partnersender Eurosport überträgt vom 22. Februar bis 5. März die Nordische Ski-WM in Lahti live im TV und im Livestream.

Beitragsbild: Getty Images