Fußball - DFL Pressekonferenz am 23.04.2020 Ein Laptop mit dem Logo der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und den Livestream der Pressekonferenz der DFL mit Christian Seifert als Geschäftsführer der DFL Deutsche Fußball Liga GmbH. *** Football DFL press conference on 23 04 2020 A laptop with the logo of the DFL Deutsche Fußball Liga GmbH and the livestream of the DFL press conference with Christian Seifert as Managing Director of DFL Deutsche Fußball Liga GmbH MH

Deutsche Fußball Liga: Fortsetzungs-Pläne stoßen großteils auf Unverständnis

via Sky Sport Austria

Die deutschen Bürger haben laut einer Umfrage teilweise mit Unverständnis auf die Pläne der Deutschen Fußball Liga (DFL) zur Fortsetzung der Saison reagiert. Demnach sind 90 Prozent der Befragten dafür, bei Coronavirus-Infektionen von Profis die gesamte Mannschaft für 14 Tage in Quarantäne zu schicken. Das ergab eine repräsentative Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD-“Sportschau”.

Geht es nach den Plänen der DFL soll die unterbrochene Saison im Mai mit Geisterspielen fortgesetzt werden. Dabei ist vorgesehen, bei möglichen Infektionen nur die jeweilige Spieler in Quarantäne zu schicken. Normalerweise gilt die Empfehlung, dass bei Infektionen mit dem Coronavirus alle Kontaktpersonen des Betroffenen für 14 Tage in Quarantäne sollen.

Ähnliches Konzept wie in Österreich

In Österreich soll das ähnlich gehandhabt werden. Es heißt im Konzept der Fußball-Bundesliga für Geisterspiele u.a., es sei das Ziel, “das Risiko von Übertragungen über ein engmaschiges Testschema mit PCR-Tests zu minimieren. Diese Tests zeigen, ob ein Spieler aktuell mit Corona-Virus infiziert ist. Wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die Möglichkeit, im Falle eines positiven Tests nur den betroffenen Akteur zu isolieren”.

Videopodcast #18: Christian Ebenbauer über das Fortsetzungs-Konzept der Liga

Auch der DFL-Plan der ständigen Kontrollen der Fußballprofis stieß mehrheitlich auf Ablehnung. So waren 61 Prozent der Befragten der Meinung, dass der Aufwand regelmäßiger Tests der Teams mit dem Ziel, Infektionen zu vermeiden, nicht gerechtfertigt sei.

(APA)

Beitragsbild: Imago

Alle Sport-News des Tages