MANNHEIM, GERMANY - SEPTEMBER 13: (BILD ZEITUNG OUT) Jonathan Schmid of SC Freiburg celebrates after scoring his team's second goal with teammates during the DFB Cup first round match between SV Waldhof Mannheim and Sport-Club Freiburg at Carl-Benz-Stadium on September 13, 2020 in Mannheim, Germany. (Photo by Harry Langer/DeFodi Images via Getty Images)

DFB-Pokal: Arbeitssieg für Freiburg – Honsak schießt Darmstadt in 2. Runde

via Sky Sport Austria

Der deutsche Fußball-Zweitligist Darmstadt 98 hat im DFB-Pokal zum Pflichtspiel-Debüt seines neuen Trainers Markus Anfang nur mit Mühe einen Fehlstart in die neue Saison verhindert.

Die Hessen siegten bei Drittligist 1. FC Magdeburg nach einem 0:2-Pausenrückstand noch 3:2 (2:2, 0:2) nach Verlängerung. Durch den Siegtreffer von Mathias Honsak (100.) feierten die Lilien auch eine erfolgreiche Generalprobe für den Zweitliga-Auftakt am Samstag beim SV Sandhausen.

DFB-Pokal: Hoffenheim wendet Blamage im Elfmeterschießen ab

Der SC Freiburg hat seinen Pflichtspielauftakt fast in den Sand gesetzt und ist nach dem Corona-Durcheinander nur mit Mühe über die erste Pokal-Hürde gesprungen. Der deutsche Fußball-Bundesligist gewann in der ersten Hauptrunde das badische Duell beim Drittligisten Waldhof Mannheim 2:1 (1:0).

Der Südkoreaner Chang-hoon Kwon (19.) und Jonathan Schmid (79.) trafen für die Breisgauer, deren Erfolg vom Ausfall ihrer neuen Nummer eins Mark Flekken überschattet wurde. Der Niederländer erlitt beim Aufwärmen eine Ellbogen-Verletzung und musste ins Krankenhaus. Für Flekken rückte der vom Karlsruher SC verpflichtete Benjamin Uphoff zwischen die Pfosten. Beim Gegentor durch Dominik Martinovic (57.) war Uphoff chancenlos.

Heidenheim scheitert an Wiesbaden

Beinahe-Bundesligist 1. FC Heidenheim ist schon früh im DFB-Pokal ausgeschieden. Gut zwei Monate nach dem unglücklichen Scheitern in der Relegation an Werder Bremen verlor der Fußball-Zweitligist das erste Pflichtspiel der neuen Saison mit 0:1 (0:0) beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden und verpasste zum ersten Mal seit sieben Jahren die zweite Runde.

Phillip Tietz (61.) besiegelte das Aus des Favoriten, der viel zu wenig investierte. Zweitliga-Absteiger Wiesbaden wartete zunächst ab und schlug dann eiskalt zu.

VIDEO-Highlights: Wiesbaden vs. Heidenheim

Video enthält Produktplatzierungen
mo-14-09-premier-league-brigton-chelsea

(SID).

Beitragsbild: Getty Images.