DFB-Team: Rüdiger äußert sich nach “Tritt” an Pavard

via Sky Sport Austria

Beim Nations-League-Duell zwischen Deutschland und Frankreich hatte der Weltmeister zu Beginn des Spiels eine Schrecksekunde zu überstehen, als Benjamin Pavard von Antonio Rüdigers Schuh am Hals getroffen wurde. Nun meldete sich der deutsche Nationalspieler über Twitter zu Wort.

“Die Aktion mit Benjamin Pavard war natürlich keine Absicht. Ich habe mich schon direkt im Spiel bei ihm entschuldigt und wünsche ihm auch hier nochmals gute Besserung”, schreibt der Verteidiger des FC Chelsea auf Twitter.

Die angesprochene Szene spielte sich bereits in der dritten Spielminute ab. Rüdiger schaltete sich auf der linken Außenbahn in die Offensive ein und setzte zur Flanke an. Pavard grätschte dazwischen und blockte den Ball zur Ecke ab. Am Boden liegend bekam der Franzose dann die Stollen von Rüdiger ab, der nicht mehr schnell genug reagieren und ausweichen konnte.e.

Pavard mit schmerzhaften Striemen

Die Folge: An Pavards Hals und Schulter wurden große Striemen sichtbar, die dem Verteidiger des VfB Stuttgart offensichtlich große Schmerzen bereiteten. Nach einer kurzen Behandlungspause konnte er aber weiterspielen.

Beitragsbild: Getty