Die 22 Teams der 103. Tour de France und die wichtigsten der insgesamt 198 Fahrer:

via Sky Sport Austria
Am Samstag startet die 103. Tour de France. Unser Partnersender Eurosport sendet täglich live.

Die 22 Teams der 103. Tour de France und die wichtigsten der insgesamt 198 Fahrer:

Giant-Alpecin (GER): Georg Preidler (AUT/Startnummer 116), Warren Barguil (FRA), John Degenkolb (GER), Tom Dumoulin (NED)

Katjuscha (RUS): Marco Haller (AUT/Startnummer 143), Joaquim Rodriguez (ESP), Alexander Kristoff (NOR), Ilnur Sakarin (RUS)

Dimension Data (RSA): Bernhard Eisel (AUT/Startnummer 105), Mark Cavendish (GBR), Edvald Boasson Hagen (NOR), Stephen Cummings (GBR)

BORA (GER/Wildcard): Patrick Konrad (AUT/Startnummer 137), Emanuel Buchmann (GER), Sam Bennett (IRL), Jan Barta (CZE)

Sky (GBR): Christopher Froome (GBR), Geraint Thomas (GBR), Sergio Henao (COL), Wassil Kirijenka (BLR), Mikel Landa (ESP)

Astana (KAZ): Fabio Aru (ITA), Vincenzo Nibali (ITA), Jakob Fuglsang (DEN)

Tinkoff (RUS): Alberto Contador (ESP), Peter Sagan (SVK), Roman Kreuziger (CZE), Rafal Majka (POL)

Movistar (ESP): Nairo Quintana (COL), Alejandro Valverde (ESP), Winner Anacona (COL), Daniel Moreno (ESP)

Trek (USA): Bauke Mollema (NED), Fabian Cancellara (SUI), Fränk Schleck (LUX)

BMC (USA/SUI): Richie Porte (AUS), Tejay van Garderen (USA), Greg van Avermaet (BEL), Rohan Dennis (AUS)

Orica (AUS): Simon Gerrans (AUS), Michael Matthews (AUS)

FDJ (FRA): Thibaut Pinot (FRA)

Etixx (BEL): Marcel Kittel (GER), Tony Martin (GER), Julian Alaphilippe (FRA), Daniel Martin (IRL)

IAM Cycling (SUI): Mathias Frank (SUI)

Cannondale (USA): Pierre Roland (FRA)

AG2R (FRA): Romain Bardet (FRA), Domenico Pozzovivo (ITA)

Cofidis (FRA): Daniel Navarro (ESP)

Lampre (ITA): Rui Costa (POR)

Lotto (BEL): Andre Greipel (GER), Lars Bak (DEN), Jurgen Roelandts (BEL)

Lotto-NL (NED): Wilco Kelderman (NED), Sep Vanmarcke (BEL)

Fortuneo-Vital (FRA/Wildcard): Eduardo Sepulveda (ARG), Chris Anker Sörensen (DEN)

Direct Energie (FRA/Wildcard): Bryan Coquard (FRA), Sylvain Chavanel (FRA), Thomas Voeckler (FRA)

starter-sport-beitrag

Die am Samstag in Mont-Saint-Michel beginnende 103. Tour de France in Zahlen:

    1   Startnummer von Vorjahressieger Chris Froome (GBR/Team Sky)
    2   Ruhetage am 13. und 21. Juli
    3   Nachbarländer werden besucht: Spanien, Andorra, Schweiz
    3   Beste Gesamt-Platzierung eines Österreichers - Adolf
        Christian 1957
    4   österreichische Teilnehmer: Bernhard Eisel (Dimension Data),
        Georg Preidler (Giant), Marco Haller (Katjuscha), Patrick
        Konrad (Bora)
    4   Bergankünfte
    9   Bergetappen und Flachetappen
   10   Bonussekunden für Etappensieg
   11   Anzahl der Teilnahmen von Bernhard Eisel (Ö-Rekord)
   12   Millionen Zuschauer entlang der Strecke
   14   Millionen Werbeartikel an Zuschauer verteilt
   15   ununterbrochene Serie von großen Rundfahrten durch
        Australier Adam Hansen (seit Vuelta 2011), der seine Europa-
        Karriere 2003 bei Merida Graz begann
   16   neue Etappenorte
   17   km, kürzeste Etappe: Bergzeitfahren nach Megeve (18. Etappe)
   22   Teilnehmende Mannschaften
   26   Etappensiege von Mark Cavendish (GBR/Dimension Data),
        aktueller Teilnehmer mit den meisten Tageserfolgen
   28   Bergwertungen der höchsten, ersten und zweiten Kategorie
   29   Österreicher bisher bei Tour (inclusive Debütant 2016,
        Patrick Konrad)
   34   Rekordzahl an Etappensiegen durch Eddy Merckx (BEL)
   35   Teilnehmende Nationen
   42   Alter des diesmal ältesten Teilnehmers Matteo Tosatto (ITA)
  102   Bisherige Austragungen
  198   Teilnehmer
  237,5 km, längste Etappe, 4. Teilstück von Saumur nach Limoges
  300   Tour-Mitarbeiter
  660   Orte auf dem Streckenplan
2.408   m: Höchster Punkt der Tour auf dem Port d'Envalira (10. Et.)
3.535   Gesamt-Kilometer-Distanz
23.000  Sicherheitskräfte entlang der Strecke
500.000 Euro Preisgeld für Gesamtsieg
2,295   Millionen Euro Gesamt-Preisgeld
2,5     Millionen Tour-Follower auf Twitter

Artikelbild: @TeamDiData