Hermann Maier (AUT), Lasse Kjus (NOR), Hans Knauss (AUT)

Die letzten zehn Weltmeister im Herren Super-G

via Sky Sport Austria

Erst seit dem Jahr 1987 geht es bei alpinen Ski-Weltmeisterschaften im Super-G um Edelmetall. Während es bei den ersten 5 WM-Super-G´s “nur” zwei Medaillen für die ÖSV-Herren gab (Golf für Stephan Eberharter (1991) und Bronze von Günther Mader (1997), lief es in den letzten 20 Jahren besser.  Seit der WM 1999 in Vail/Beaver Creek sammelten Österreichs Speedasse insgesamt 11 Medaillen (3 x Gold, 5 x Silber, 3 x Bronze). Wir blicken auf die letzten zehn Weltmeisterschaften zurück.

Das ist die Startliste für den WM-Super-G der Herren

Bild: GEPA