Die Sky-Frühjahrsvorschau: FK Austria Wien

via Sky Sport Austria

Am Samstag trifft die Austria auswärts auf Altach (ab 16:00 Uhr live auf Sky Sport Austria 1 HD – mit Sky X kannst du das Spiel live streamen – monatlich kündbar). Die Wiener befinden sich aktuell auf dem siebten Tabellenrang, zwei Punkte vor den Vorarlbergern. Für die Austria ein Pflichtsieg, im Kampf um die Top 6. Unser Vereinsredakteur Johannes Brandl hat die Austria vor dem Ligastart genauer unter die Lupe genommen. 

Transfers:

Zugänge:

Andreas Poulsen (Borussia Mönchengladbach – Leihe)

Michael Blauensteiner (Rückkehr nach Leihe – Young Violets)

Abgänge:

Tarkan Serbest (Kasimpasa)

Alon Turgeman (Wisla Krakau – Leihe)

Vorbereitung:

Alle sieben Vorbereitungsspiele konnten gewonnen werden (Torverhältnis von 34:5). Es gab doch noch ein Trainingslager, gemeinsam mit den Young Violets in Belek. Das wurde von allen super angenommen und als Erfolg verbucht.

Die ersten Titel in der Ära Stöger waren auch in der Ligapause fällig. Die FAK-Legenden gewannen das Hallenlegendenturnier in Perchtoldsdorf und Marcel Holy wurde Einzelsieger der eBundesliga.

Testsiege und Transferflaute: Austria startet ohne Kampfansage ins Frühjahr

Der bereits fast abgeschriebene Caner Cavlan hat Trainer Christian Ilzer eine neue Option gegeben. Cavlan spielte in der Vorbereitung extrem stark im Mittelfeld und wird damit „umfunktioniert“. Cavlan hat eine neue Rolle angenommen. Damit hat die Austria ohne Transfer zusätzlich Kaderdichte geschaffen und einen Spieler, der mit einem Fuß schon weg war sehr gut eingebaut. Dieser bezahlt das jetzt auch mit Leistung zurück.

15-02-tipico-buli-samstag

Spielanlage:

Wie unter Ilzer schon bekannt, soll mit viel Intensität an die Sache herangegangen werden. Das Team hat wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Aus einer 4-2-3-1 Grundordnung wird zumeist agiert, die Positionen sind aber sehr flexibel gestaltet.

Mögliche Startelf:

„Rising Star“:

Wie auch schon im Sommer angekündigt, könnte es jetzt wirklich etwas mit dem Durchbruch von Caner Cavlan bei der Austria werden. In der Vorbereitung konnte er auf seiner neuen Position wirklich überzeugen. Aber auch Sarkaria wird seine Leistungen bestätigen und endlich in der Bundesliga „ankommen“. Quasi gekommen um zu bleiben.

Saisonziel:

Internationaler Startplatz

Durchschnittsalter Kader: 24,9 Jahre

Kadergröße: 28 Spieler

Prognose Vereinsredakteur:

Die Austria ist einen Schritt weiter als noch im Herbst bzw. Winter. Die Qualifikation für die Top 6 ist eine Herkulesaufgabe. Wenn das nicht funktioniert, könnte der Umweg über die Qualifikationgruppe noch das Ziel internationaler Startplatz möglich machen.

Tipp Endplatzierung: Qualifikation für das Playoff.

20 Fragen: Das Bundesliga-Quiz zum Frühjahrsauftakt!