Die Sky-Frühjahrsvorschau: SK Rapid Wien

via Sky Sport Austria

Nach kurzer Winterpause startet die tipico Bundesliga (alle Spiele gibt es nur live auf Sky – mit dem SkyX-Traumpass kannst du bereits ab 12 Euro pro Monat live dabei sein) am Freitagabend endgültig wieder in die Frühjahrssaison. Vor dem Auftakt haben unsere Vereinsredakteure eine umfassende Frühjahrsvorschau zu ihrem jeweiligen Verein auf die Beine gestellt. Hier findet ihr die wichtigsten Infos zum SK Rapid Wien, zusammengestellt von Sky-Reporter Phillip Lautischer.

Transfers:

Noch gab’s keine Abgänge, das kann sich aber im Falle lukrativer Angebote noch ändern. Spätestens der Transfer-Sommer wird eine echte Herausforderung für Barisic, die auslaufenden Verträge trotz Gehaltsreduktionen zu verlängern wird schwierig. Dennoch bleibt Rapid speziell für junge Spieler attraktiv. Bei Robert Ljubicic sieht es gut aus für einen Transfer im Sommer…

Zugänge: keine

Abgänge: keine

Durchschnittsalter Kader (30 Spieler): 24,6 Jahre

  • Trainer: Didi Kühbauer (Vertrag seit Oktober 2018 bis Sommer 2021, noch nicht verlängert): “Ich bin Trainer mit Leib und Seele, am liebsten bei Rapid. Die Statistiken zeigen, dass unser Weg positiv verläuft. In der Öffentlichkeit wurde genug diskutiert, ab jetzt bleibt alles intern.”
  • Funktionäre:
    Geschäftsführer Sport: Zoran Barisic
    Geschäftsführer Wirtschaft: Christoph Peschek
    Präsident: Martin Bruckner

Saisonziel:

Über die Liga soll ein internationaler Startplatz fixiert werden. Gelingt eine starke Meistergruppe, dann ist träumen erlaubt. Kühbauer: “Wir wollen den Weg von 2020 fortsetzen. Wir funktionieren, wenn wir uns so weiter entwickeln, dann wird es ein gutes Jahr.”

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

„Rising Stars“:

Yusuf Demir ist und bleibt ein außergewöhnliches Offensivtalent: Als Joker hat er im Herbst immer wieder schnell ins Spiel gefunden. Ziel des 17-Jährigen muss es nun sein, auch von Beginn an konstant starke Leistungen abzurufen. Der U21-Teamspieler sollte den Grünen spätestens im Sommer eine lukrative Ablöse einbringen.

Vorbereitung:

Die Pre-Season war kurz und knackig und verlief bis jetzt glücklicherweise ohne Corona-Fälle.

  • Flop: Negativer Höhepunkt war mit Sicherheit das Spucken von Fountas im Test gegen die Admira. Der Grieche wird den Grünen aufgrund der Roten Karte vier Spiele fehlen (Sturm, St. Pölten, LASK, WAC), auch eine interne Strafe wird es geben. Wichtig wäre, dass sich Fountas endlich wieder auf seine Stärken besinnt, voll auf Rapid konzentriert und nach seiner Sperre noch einmal durchstartet. Sportlich ist er, wenn in Form, kaum zu ersetzen, für das Mannschaftsklima sind Egotrips (auch vom verhaltensauffälligen Berater) aber ganz und gar nicht förderlich.
  • Top: Für positive Impulse wird die Rückkehr von Kapitän Ljubicic sorgen, er wurde nach seinem Ausfall im Spätherbst schmerzlich vermisst. Auch bei den Langzeitverletzten Schobesberger und Dibon naht ein Comeback, wenngleich es mit der Matchfitness noch dauern wird. Immerhin konnte Schobesberger bereits bei einem Trainingsspiel zwischen Rapid II und der U18 mitwirken, ein kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für den Schobi…

Spannung ist in der Torhüterfrage gegeben, Gartler und Strebinger befinden sich auf Augenhöhe. Kühbauer: “Noch haben wir keine Entscheidung getroffen, beide haben stark trainiert, Jürgen (Macho) wird die Richtung vorgeben.”

Testspiele:

  • 9.1.: 2:1-Sieg gegen Lafnitz, Rapid-Tore: Demir, Sulzbacher
  • 12.1.: 2:1-Sieg gegen Rapid II, Tore der Profis: Demir, Alar
  • 15.1.: 3:1-Sieg gegen Admira, Rapid-Tore: Kara, Hofmann, Ljubicic

Spielanlage:

Kühbauer will, dass seine Mannschaft im 4-2-3-1 viele Chancen herausarbeitet, sowohl über Ballbesitzphasen, als auch über schnelles Umschaltspiel. Im Spiel gegen den Ball wurde an Details gearbeitet, ebenso bei gegnerischen Standards. Die alternative 3-5-2-Formation kommt fast schon traditionell gegen Salzburg und den LASK zum Einsatz. Wichtig wird sein, dass die Chemie in der Offensive wieder passt, mit Kara und Fountas in Form hätte Rapid eigentlich zwei Goalgetter, die gegen jeden Gegner für Tore gut sind.

Mögliche Aufstellung:

Ersatz: Gartler, Unger; Sulzbacher, Greiml; Grahovac, Schuster; Arase, Knasmüllner, Demir; Kitagawa

System: 4-2-3-1

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 12,- / Monat

Systemvariante: 3-5-2

Verletzte: Schobesberger, Dibon, Velimirovic, Szanto

Prognose Vereinsredakteur:

Rapid greift weiter an. Bleiben die Grünen verletzungsfrei und ziehen alle an einem Strang, dann ist wie im letzten Jahr ein Champions League-Quali-Platz möglich.

skyx-traumpass

Beitragsbild: GEPA