Die Sky-Saisonvorschau: Wolfsberger AC

via Sky Sport Austria

Ab Freitag rollt der Ball wieder in der ADMIRAL Bundesliga (alle Spiele der ADMIRAL Bundesliga live auf Sky – mit dem SkyX-Traumpass kannst du bereits ab 15 Euro pro Monat live dabei sein)! Vor dem Saisonauftakt haben unsere Vereinsredakteure eine umfassende Vorschau zu ihrem jeweiligen Verein auf die Beine gestellt. Hier findet ihr die wichtigsten Infos über den Wolfsberger AC, zusammengestellt von Sky-Redakteur Martin Grath. 

Budget

ca. 8 Millionen Euro

Saisonziel

Für Trainer Robin Dutt gibt es nicht nur das eine große Saisonziel. Aufgrund der Punkteteilung nach 22 Runden muss man die Saisonziele auf zwei Etappen aufteilen. Die erste Etappe wird auf jeden Fall das Erreichen der Meistergruppe sein. Alles andere wäre für den WAC nach der Entwicklung der letzten Jahre eine Enttäuschung. Hat man dieses Ziel geschafft, kann man sich neue Ziele, je nach Ausgangslage, stecken.

Aber die Meistergruppe zu erreichen, sieht Dutt nicht als selbstverständlich an. Seiner Meinung nach gibt es in der Bundesliga vier Vereine, die sowohl finanziell als auch Spielertechnisch über den WAC zu stellen sind. Dutt dazu: “Und was uns die Erfahrung der letzten Jahre gelehrt hat, gibt es jedes Jahr ein Überraschungsteam in der Meistergruppe und der WAC wird nicht mehr als Überraschungsteam gesehen. Somit wären schon mal 5 von 6 Plätzen in der Meistergruppe belegt. Es wird also ein hartes Stück Arbeit.“

Vorbereitung

Die Vorbereitung beim WAC lief etwas durchwachsen. Viele Ab- und Zugänge bedeuten auch eine große Umstellung und das benötigt Zeit, um wieder reibungslos zu funktionieren. Testspielniederlagen gegen Rostock (1:3), Holstein Kiel (0:1) und GAK (1:2) stehen Testspielsiege gegen Bad St. Leonhard (5:3), Sparta Prag (1:0) und Debreceni VSC (2:1) gegenüber. Ein absoluter Testspielkracher folgt noch am 27.7. im Wörthersee Stadion in Klagenfurt gegen den amtierenden italienischen Meister AC Milan.

Transfers

Zugänge (ehem. Verein / Vertrag)

· Thierno Ballo (vereinslos, zuletzt Chelsea U23 / 2024 +1)

· Nikolaos Vergos (ablösefrei von Panetolikos / 2024+1)

· Konstantin Kerschbaumer (ablösefrei von Heidenheim / 2025)

· Ervin Omic (ablösefrei von Juventus U19 / 2025)

· Simon Piesinger (von Randers / 2025)

· Hendrik Bonmann (ablösefrei von Würzburger Kickers / 2024+1)

· Lukas Gütlbauer (von Ried / 2024+1)

· Raphael Schifferl (Leihende Young Violets + Profivertrag / 2025)

· Pascal Müller (Profivertrag / 2025)

Abgänge

· Michael Liendl (GAK)

· Christopher Wernitznig (Austria Klagenfurt)

· Alexander Kofler (ATUS Velden)

· Lukas Schöfl (Leihe FAC)

· Guram Giorbelidze (Zaglebie Lubin)

· Amar Dedic (nach Leihe zurück zu Red Bull Salzburg)

· Eliel Peretz (offen, Vertragsende)

· Kai Stratznig (offen, Verragsende)

· Sven Sprangler (offen, Vertragsende)

· Manuel Kuttin (offen, Vertragsende)

· Joshua Steiger (WAC II)

· Leo Vielgut (WAC II)

skyx-traumpass

Durchschnittsalter Kader + Kadergröße

Kadergröße ist aktuell 24 Spieler mit einem Durchschnittsalter von 24,1 Jahren.

Mögliche Rising Stars

Ervin Omic und Lukas Gütlbauer

Spielertipps für Ankick

Simon Piesinger, Tai Baribo und Konstantin Kerschbaumer

Startelf + Ersatzleute

 

Weitere Kaderspieler:

Bonmann, Skubl, Lochoshvili, Schifferl, Tauchhammer, Müller, Veratschnig, Ballo, Boakye, Vizinger, Röcher

Aktuell verletzt:

Ervin Omic (Kreuzbandzerrung – Rückkehr voraussichtlich Anfang August)

Jonathan Scherzer (bereits wieder im Aufbautraining – Rückkehr voraussichtlich im August)

Runde 1, ÖFB Cup

In der 1. ÖFB-Cup-Runde hat sich der WAC souverän mit 4:1 auswärts beim SV Kuchl (Regionalliga Salzburg) durchgesetzt.

Aufstellung von rechts nach links (5-3-2): Gütlbauer – Novak, Baumgartner, Piesinger, Gugganig, Jasic – Taferner, Leitgeb (Kapitän), Kerschbaumer – Vergos, Baribo

Tore: Kerschbaumer 11‘, Baribo 14‘, 49‘ (E), Veratschnig 66‘

Wechsel: Röcher (46‘ für Vergos), Veratschnig (46‘ für Novak), Ballo (69‘ für Kerschbaumer), Boakye (69‘ für Taferner), Lochoshvili (75‘ für Gugganig)

Spielanlage

Robin Dutt: „Der Kader ist für mich weder besser noch schlechter als in der vergangenen Saison. Er ist einfach anders.“ Dieser Satz beschreibt es wohl am deutlichsten. Mit Michael Liendl ist die zentrale Figur im Spiel der Lavanttaler verloren gegangen. Die Spielweise und Taktik waren komplett auf die Fähigkeiten von Liendl ausgerichtet. Offensiv war Liendl Weltklasse, aber defensiv war er kaum vorhanden. Das mussten seine Mitspieler auffangen und dies lief am Besten im System 4-4-2 mit Raute.

Diese Saison versucht Cheftrainer Dutt das Team umzustrukturieren und das Fehlen von Liendl mit Taktik und Kaderbreite aufzufangen. Das 4-4-2 Raute ist Geschichte im Lavanttal. Alle Testspiele wurden mit drei Innenverteidigern und zwei hochstehenden Außenspielern absolviert. Diese Formation gibt der WAC als 5-3-2 aus. Je nach Gegner, Spielsituation oder Spielstand wird es natürlich zu einem flexiblen System. In weiterer Folge ist es als ein 3-5-2, 3-4-1-2 usw. zu verstehen.

Prognose

Es wäre eine Enttäuschung für den WAC die Top 6 zu verpassen. Angesichts der Konkurrenz wäre es aber vermessen einen Platz in den Top 4 zu erwarten. Mit Platz 6 wäre nichts tragisches passiert, mit Platz 5 wäre man im Lavanttal zufrieden und alles darüber wäre ein großer Erfolg.

Tipp: Platz 6

skyx-traumpass