ABU DHABI, UNITED ARAB EMIRATES - NOVEMBER 24: Top three qualifiers Lewis Hamilton of Great Britain and Mercedes GP, Valtteri Bottas of Finland and Mercedes GP and Sebastian Vettel of Germany and Ferrari celebrate in parc ferme during qualifying for the Abu Dhabi Formula One Grand Prix at Yas Marina Circuit on November 24, 2018 in Abu Dhabi, United Arab Emirates.  (Photo by Will Taylor-Medhurst/Getty Images)

Die Startnummern der F1-Stars und was sie bedeuten

via Sky Sport Austria

Seit Montag finden die ersten Tests in den neuen Formel-1-Boliden statt. Sky Sport nennt die Startnummern der F1-Stars und ihre Bedeutung.

Die neue Formel-1-Saison rückt immer näher. Nachdem die Teams in den vergangenen Wochen ihre neuen Boliden vorgestellt haben, stehen am Montag die ersten Tests in den frischen Autos an. Dabei werden die Piloten bereits mit ihren offiziellen Startnummern fahren. Diese sind seit 2014 nicht mehr genormt, sondern frei von den Fahrern wählbar.

Die Nummer 1 wird man abermals vergebens suchen. Das Recht auf die Nummer 1 gebührt stets dem Weltmeister. Lewis Hamilton startet jedoch mit der “44” – und das hat einen Grund. Warum die Fahrer mit Nummern bis hin zur 99 fahren und was für teils skurrile und emotionale Geschichten dahinter stecken, verrät euch Sky Sport.

Zum Durchklicken: Die Formel-1-Piloten und ihre Startnummern

Die Fahrer und Teams der neuen F1-Saison

Es wird wieder laut! Die Formel 1® kehrt zu Sky zurück

Video enthält Produktplatzierungen

Beitragsbild: Gettyimages