a man holds a shirt as fans wait to enter the Government House to pay tribute to late football legend Diego Armando Maradona in Buenos Aires, on November 26, 2020. - Diego Maradona's coffin arrived at the presidential palace in Buenos Aires for a period of lying in state, TV reports showed, following the death of the Argentine football legend aged 60 on November 25. Hundreds of people were already lining up to pay their respects to Maradona, who died while recovering from a brain operation, the images from sports channels TyC and ESPN showed. (Photo by ALEJANDRO PAGNI / AFP) (Photo by ALEJANDRO PAGNI/AFP via Getty Images)

“Diego stirbt niemals”: Internationale Pressestimmen zum Tode Maradonas

via Sky Sport Austria

Internationale Pressestimmen zum Tod von Argentiniens Fußball-Legende Diego Armando Maradona:

ARGENTINIEN

Ole: “Es lebe Diego. Seine Geschichte hört nie auf, geschrieben zu werden. Wir wissen, dass Diego ein neues Spiel begonnen hat.”

Clarin: “Ein Mann, der sich selber erschaffen hat, wie ein David, der jeden Morgen aufstand, um wieder und wieder den rettenden Stein ins Auge des Giganten zu schleudern.”

La Nacion: “Warum beweint die Welt den Tod Diegos? Weil einer gestorben ist, der den auf der ganzen Welt beliebtesten Sport wie kein anderer betrieb und Menschen, egal welcher Nationalität, glücklich machte. Diego Maradona stirbt niemals.”

“Ciao Diego!” Die Sportwelt nimmt Abschied von Maradona

BRASILIEN

O Globo: “Ein Genie im Fußball, ein Leben jenseits des Spiels. Der Star war die perfekte Versinnbildlichung der komplexen menschlichen Existenz, eine unvergleichliche Persönlichkeit.”

Folha de Sao Paulo: “Held, Genie, Politiker, Popstar, Kranker und Fußballer: Diego Maradona brauchte nicht zu sterben, um ein Mythos zu werden.”

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

SPANIEN

Marca: “Auf immer und ewig, Diego. Die Fußball-Legende stirbt aufgrund eines Herzstillstands. Maradona ist tot. Argentinien weint um Diego, Neapel weint um Diego. Der ganze Fußballplanet steht unter Schock.”

AS: “Maradona ist tot. Die Welt ist gerührt. Eine Tragödie für Argentinien, wo Diego ein Massenidol war. Maradona, der für viele der beste Spieler aller Zeiten war, ist von uns gegangen. Die Leere, die er hinterlässt, ist nicht zu messen. DIEGO, die ewige Nummer 10. Ein Spieler, der sechs Jahrzehnte pure Leidenschaft für Fußball, Dribblings, Tritte, Abhängigkeiten und Kontroversen verkörperte.”

Sport: “Maradona ist verstorben! Heute weint sogar der Ball. Diego starb zuhause, er konnte seine gesundheitlichen Probleme nicht überwinden. Die Legende hinterlässt seine Spuren aufgrund seiner unnachahmlichen fußballerischen Qualität. Maradona war und bleibt ein Gott in Argentinien und Neapel.”

Boca Juniors mit Tribut an verstorbenen Diego Maradona

El Mundo Deportivo: “Maradona ist gestorben. Die 60 Jahre alte Legende stirbt einige Tage, nachdem sie operiert wurde. Maradona: Ein filmreifes Leben. Die Welt steht unter Schock wegen des Ablebens Maradonas. Adios Maradona. Trotz aller Verfehlungen, die er möglicherweise gehabt hat, haben ihn viele bewundert und gemocht.”

Superdeporte: “Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kurz nach 17.00 Uhr wurde die schlimmste Nachricht bekannt. Ein Herzstillstand hat das Idol von Millionen Menschen um das Leben gebracht. Leider ist es Realität: Die Welt des Fußballs steht unter Trauer.”

MUNDO DEPORTIVO: Die Nachricht vom Tode Maradonas hat in seiner Heimat Argentinien ein Erdbeben ausgelöst, ein ganzes Land trauert um sein Idol. Die Fußballwelt hat eine seiner größten Ikonen verloren. Der Tod der legendären “10” hinterlässt eine Lücke, die nicht zu schließen sein wird.”

El Mundo: “Maradona ist tot. Die ewige Nummer 10, Weltmeister in Mexiko 1986, ist diesen Mittwoch mit 60 Jahren aufgrund eines Herzinfarkts verstorben. Es war immer eine Freude, ihn spielen zu sehen. Seine Legende wird weiterleben.”

Buenos Aires: Fans huldigen “Hand Gottes”

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: “Wir haben einen Teil von uns selbst verloren, ein Splitter Leben, der verschwindet. Jeder kann in sich die Leere messen, die Maradonas Tod hinterlässt und zwar nicht nur in Buenos Aires und Neapel, sondern an jeder Ecke der Welt gleichzeitig. Diego ist ewig, er war schon zu Lebenszeiten eine Legende, ein Gott des Fußballs, der Größte von allen. Er bleibt ein dramatischer Held. Sein letztes Dribbling ist ihm nicht gelungen, der Gegner war auch für ihn zu stark.”

Corriere dello Sport: “Neapel hat seinen letzten Helden, seinen Stolz, ein Stück Leben, aber nicht seine Geschichte verloren. Maradona und Neapel gegen den Rest der Welt: Neapel verliert den Gott des Fußballs, ausgerechnet im Moment, an dem Maradona wiederauferstanden zu sein schien. Maradona hat auf viele Wege versucht, sich zu zerstören, doch am Schluss hatte das Leben gesiegt. Diesmal hat er jedoch das Match verloren.”

Tuttosport: “Ad10s: Maradona, wir sind so traurig, weil du uns so glücklich gemacht hast! Die Schock-Nachricht, die niemand jemals hätte hören wollen, geht um die Welt, eine Welt, die seinen ‘Pibe de Oro’, eine lebende Fußball-Legende verliert.”

so-22-11-tipico-buli

Corriere della Sera: “Maradona war der beste Ausdruck des magischen Realismus. Was er mit seinem Kopf und seinen Füßen tat, war unmöglich, doch wahr. Seine Spielart war nicht nur genial, sie beinhaltete den Stolz eines Volks, die totale Schaffungsfreiheit, das undisziplinierte Talent des Genies. Maradona spielte mit dem Fußball, wie Fellini mit Bildern spielte. Seine Art und Weise, Fußball zu spielen, war jene eines Jongleurs.”

La Repubblica: “Diego war ein Gott, kein Heiliger. Er beging Fehler und fand keinen Frieden, doch er konnte Menschen bekehren. Maradona war immer zum Krieg bereit: Gegen die Mächtigen, gegen die Regierenden. Niemand konnte Maradona zum Schweigen bringen, weder im Stadion, noch außerhalb des Stadions.”

Il Messaggero: “Der Tod eines Gottes: Die Welt verliert einen Fußballkönig mit neapolitanischem Herzen.”

(SID)

Artikelbild: Getty