Video enthält Produktplatzierungen

Dornbirn dreht Drei-Tore-Rückstand

via Sky Sport Austria

Die Dornbirn Bulldogs haben in der 5. Runde der bet-at-home ICE Hockey League Comeback-Qualitäten gezeigt und bei Hydro Fehérvár AV19 einen frühen Drei-Tore-Rückstand in einen 5:4-Erfolg nach Overtime verwandelt.

Die Ungarn, bei denen Toni Kahkonen auch im vierten Saisonspiel punktete, eröffneten stark, lagen nach 5,5 Minuten mit 3:0 voran. Doch die Bulldogs bissen sich zurück in dieses Spiel: Nach dem Emilio Romig (34.) anschrieb, drehten die Vorarlberger in den ersten fünf Minuten des letzten Drittels den Spielstand durch Tore von Rapuzzi (41./SH1), Fröwis (44.) und Macierzynski (46.).

Der Sky X Traumpass: Streame den ganzen Sport von Sky & Live TV ab € 10,- / Monat

Man hatte wieder ein Spiel, ein eng umkämpftes, das dann auch noch eine Overtime sah, da Janos Hari 130 Sekunden vor Schluss den Puck doch im Tor von Dornbirn unterbringen konnte. Der Game-Winner gehörte dann Anton Straka, der mit dem Premieren-Treffer für den DEC das Comeback perfekt machte.

so-11-10-skyice-vsv-graz99ers

Fr, 09.10.2020 Hydro Fehervar AV 19 – Dornbirn Bulldogs 4:5 OT (3:0, 0:1, 1:3, 0:1)
Referees: KINCSES, NAGY, Muzsik, Vaczi. | Zuschauer: 1.493
Goals AVS: Kahkonen (4.), Mihaly (5.), Petan (6.), Hari (58.)
Goals DEC: Romig (34.), Rapuzzi (41./SH1), Fröwis (44.), Macierzynski (46.), Straka (64.)

Beitragsbild: GEPA

Alle Sport-News des Tages