Fußball 1. Bundesliga 12. Spieltag Borussia Dortmund - VfB Stuttgart am 20.11.2021 im Signal Iduna Park in Dortmund Torjubel zum 2:1 durch Marco Reus  Dortmund  DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. *** Fußball 1 Bundesliga 12 Spieltag Borussia Dortmund VfB Stuttgart am 20 11 2021 im Signal Iduna Park in Dortmund Torjubel zum 2 1 durch Marco Reus Dortmund DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video xRx

Dortmund nutzt Bayern-Umfaller – Hoffenheim schlägt Leipzig

via Sky Sport Austria

Borussia Dortmund hat den Umfaller des FC Bayern genützt. Der BVB gewann am Samstag in der deutschen Fußball-Bundesliga daheim gegen Stuttgart 2:1 und liegt damit nur noch einen Punkt hinter den Münchnern, die am Freitag überraschend 1:2 in Augsburg verloren. Neuer Tabellenvierter ist Bayer Leverkusen nach einem Heim-1:0 gegen Bochum, Wolfsburg rutschte durch ein 2:2 in Bielefeld auf Rang fünf ab.

Nur noch Sechster ist RB Leipzig nach einem 0:2 bei TSG Hoffenheim. Borussia Mönchengladbach besiegte Greuther Fürth vor eigenem Publikum 4:0. Am Samstagabend stieg noch das Berliner Derby zwischen Union und Hertha.

Die Dortmunder gingen in Abwesenheit von Top-Torjäger Erling Haaland durch einen abgefälschten Schuss von Donyell Malen in Führung (56.). Stuttgart gelang aber aus einem Konter dank Roberto Massimo der Ausgleich (63.). Danach drückten die Hausherren auf den Sieg, Marco Reus erlöste Schwarz-Gelb in der 85. Minute mit einem Abstauber.

Wie der BVB fuhr auch Leverkusen einen Heimerfolg ein, Amine Adli sorgte bereits in der dritten Minute für das Goldtor. Adi Hütters Gladbacher hatten mit Fürth keine Probleme, Jonas Hofmann (9., 57.), Florian Neuhaus (28.) und Alassane Plea (43.) erzielten die Tore gegen das abgeschlagene Schlusslicht.

Hoffenheim gewann gegen Leipzig mit Florian Grillitsch und Stefan Posch, aber ohne den verletzten Christoph Baumgartner dank Treffer der Ex-Salzburger Diadie Samassekou (12.) und Munas Dabbur (68.). Bei den Verlierern fehlte Konrad Laimer wegen einer Muskelblessur.

Die Wolfsburger gingen im vierten Spiel unter Trainer Florian Kohfeldt erstmals nicht als Sieger vom Platz. Salzburgs Champions-League-Gegner geriet in Bielefeld 0:2 in Rückstand, wobei der später verletzt ausgewechselte Patrick Wimmer zum ersten Tor von Masaya Okugawa (11.) die mustergültige Vorarbeit leistete. Das 2:0 entsprang einem von Fabian Klos verwandelten Elfmeter, den Alessandro Schöpf herausgeholt hatte. Die Wolfsburger retteten aber durch Tore von Wout Weghorst (62.) und Lukas Nmecha (63.) noch einen Punkt.

(APA)/Bild: Imago