08 December 2018, Baden-Wuerttemberg, Heidenheim: Soccer: 2nd Bundesliga, 1st FC Heidenheim - MSV Duisburg, 16th matchday in the Voith Arena. Heidenheim's Marc Schnatterer (l) and Nikola Dovedan cheer after 0:2. Photo: Stefan Puchner/dpa - IMPORTANT NOTE: In accordance with the requirements of the DFL Deutsche Fußball Liga or the DFB Deutscher Fußball-Bund, it is prohibited to use or have used photographs taken in the stadium and/or the match in the form of sequence images and/or video-like photo sequences. | Verwendung weltweit

Dovedan-Doppelpack bei Heidenheim-Sieg

via Sky Sport Austria

Heidenheim/Darmstadt (APA) – Nikola Dovedan hat sich am Samstag in der zweiten deutschen Fußball-Liga in den Vordergrund geschossen. Der ehemalige Altach- und LASK-Profi erzielte beim 4:1 seinen Clubs Heidenheim gegen Duisburg das 2:0 (47.) und den Endstand (92.).

Seine zwei Pokal-Tore dazu gezählt, hält der 24-Jährige bei mittlerweile sieben Pflichtspieltoren in dieser Saison. Heidenheim ist zumindest zwischenzeitlich auf Rang vier geklettert und liegt nur noch einen Zähler hinter dem Aufstiegsrelegationsplatz.

Weniger erfreulich läuft es weiter für Thorsten Röcher. Der Flügelspieler – im Vorjahr noch eine tragende Säule bei Cupsieger und Vizemeister Sturm Graz – sah beim 1:1 des Tabellenletzten Ingolstadt in Darmstadt in der 63. Minute die Gelb-Rote Karte. Röcher hält nach 14 Einsätzen bei nur zwei Toren und einer Vorlage für den mit Aufstiegsambitionen in die Saison gestarteten Club. Sein Kollege Konstantin Kerschbaumer spielte am Samstag durch. Dominik Wydra saß beim 5:0-Auswärtserfolg von Aue bei Greuther Fürth wie Lukas Gugganig bei den Hausherren auf der Bank.

Artikelbild: dpa