Drazan versucht sich als Testspieler bei der Admira

via Sky Sport Austria

Mit Christopher Drazan ist momentan ein dreifacher österreichischer Nationalspieler beim FC Flyeralarm Admira beim Training. Der Flügelspieler spielte im Frühjahr beim SKN St. Pölten und kam dort in neun Einsätzen auf zwei Assists. Nun ist der vertragslose 26-jährige auf Vereinssuche. “Ich probiere mein Bestes zu geben, die Tage die ich jetzt da bin und dann schauen wir was daraus wird”, sagte Drazan nach der gestrigen 0:2-Testspielniederlage der Admira gegen Vardar Skopje.

Nachdem Drazan von Rapid Wien zu Kaiserslautern in die zweite deutsche Liga gewechselt war, wurde es in den letzten Jahren etwas ruhiger um ihn. “Das erste halbe Jahr, Jahr bei Kaiserslautern war ganz okay. Da hatte ich Einsätze und wir haben knapp den Aufstieg nicht geschafft. Dann die Leihe zum LASK. Da hab ich im ersten Jahr auch gespielt und im zweiten Jahr ist etwas das Verletzungspech dazugekommen. Aber das habe ich abgehakt und hoffe, dass ich verletzungsfrei bleibe und wieder zeigen kann was ich kann”, lässt Drazan die letzten Jahre seit dem Meistertitel mit dem SK Rapid Wien im Jahr 2007/08.

Admira-Manager Amir Shapourzadeh ließ sich bezüglich einer möglichen Verpflichtung des Ex-Rapidlers nicht in die Karten blicken: “Wir haben jetzt den einen oder anderen abgegeben und der ein oder andere wird dazustoßen. Da haben wir jetzt aber keine Eile.” Christopher Drazan rechnet sich doch etwas aus: “Ich probiere im Training und Match das Beste zu geben und ich glaube, dass ich dann auch Chancen habe den Platz vielleicht zu bekommen.” Der zweite Testspieler im gestrigen Spiel gegen die Mazedonier war der 23-jährige Linksverteidiger Robert Schick, der zuletzt beim Vfl Wolfsburg II unter Vertrag stand.