Video enthält Produktplatzierungen

Drei Kandidaten: Ried-Geschäftsführer Wöllinger äußert sich zur Trainersuche

via Sky Sport Austria

Nach der Trennung von Aufstiegscoach Gerhard Baumgartner ist die SV Ried auf der Suche nach einem neuen Trainer. Drei Kandidaten stehen dabei im Fokus der Innviertler. Nicht darunter ist Interimscoach und Ried-Urgestein Gerhard Schweitzer, der beim heutigen Spiel gegen WSG Tirol als Interimscoach fungiert.

“Es geht nicht darum, Vorwürfe zu machen. Die Entscheidung ist letztendlich so gefallen”, erklärt Ried-Geschäftsführer Rainer Wöllinger die “hoch professionell” erfolgte Trennung von Baumgartner.

Als Nachfolger kommen nach Sky-Informationen besonders drei Kandidaten in Frage: Ex-Admira-Coach Klaus Schmidt, der ehemalige Innsbrucker Trainer Thomas Grumser sowie mit Ronald Brunmayr der Betreuer von Blau-Weiß Linz. Hinsichtlich der Trainersuche hält sich der SVR-Funktionär aber noch bedeckt: “Die Diskussion führen wir intern. Wir haben ein Trainerprofil erstellt, welchen Weg wir als SV-Ried-Familie gehen wollen.”

Seinen Abschied von der ersten Rieder Mannschaft gibt heute hingegen Langzeit-Assistenztrainer Gerhard Schweitzer, der heute die Mannschaft betreut: “Es ist mit meiner beruflichen Arbeit unvereinbar. Mit dem heutigen Spiel wird meine Tätigkeit in der ersten Mannschaft beendet sein.” Dies bestätigt Wöllinger: “Er wird dem Verein sicherlich weiter mit seiner Expertise, in welcher Funktion auch immer, zur Verfügung stehen.”

Das sagen die Sky-Experten zur Rieder Trainersuche

Video enthält Produktplatzierungen

Ried gastiert nach Baumgartner-Aus bei siegesverwöhnter WSG