Druckvoller BVB bezwingt Hoffenheim 3:1

via Sky Bundesliga HD

Borussia Dortmund hat seine letzte Titelchance dank eines späten Sturmlaufs mit Müh und Not erhalten. Der BVB rang den Abstiegskandidaten 1899 Hoffenheim sechs Tage vor dem Duell mit Bayern München in Überzahl mit 3:1 (0:1) nieder und liegt weiterhin acht Punkte hinter dem Tabellenführer. Hoffenheim kassierte trotz einer lange Zeit sehr konzentrierten Leistung im dritten Spiel die erste Niederlage unter Trainer Julian Nagelsmann.

Sebastian Rudy (26.) traf für die Gäste an seinem 26. Geburtstag und war dennoch der Unglücksrabe. Seine Rote Karte (58.) löste die Wende aus, der müde BVB drehte das Spiel mit späten Treffern durch Henrich Mchitarjan (80.), Adrian Ramos (85.) und Pierre-Emerick Aubameyang (90.+2). Für den Top-Torjäger der Borussia war es der 22. Saisontreffer.