Eagles folgen Patriots in den Super Bowl

via Sky Sport Austria

Die Philadelphia Eagles folgen mit einem eindrucksvollen Sieg über die Minnesota Vikings den New England Patriots in den Super Bowl nach und verderben den Vikings damit das Endspiel im eigenen Stadion.

Das Spiel beginnt dabei eigentlich fantastisch für die Gäste: Die Vikings ziehen bei ihrem ersten Drive mit ihrem Laufspiel über das Feld und schließen diesen mit einem Touchdown-Pass von Case Keenum auf Tight End Kyle Rudolph ab.

Danach dreht einmal die Defense der Eagles die Partie mit zwei Turnovers, die in Touchdowns verwandelt werden: Erst pickt Patrick Robinson einen Pass von Keenum und trägt den Ball in die Endzone zurück, danach erzwingt Derek Barnett einen Fumble, aus dem darauffolgenden Drive kommt ebenfalls ein Touchdown raus.

Die Antwort der Vikings bleibt allerdings aus und die Eagles ziehen mit zwei weiteren Touchdowns und einem Field Goal noch vor der Pause auf 24:7 davon.

Die zweite Halbzeit beginnt fantastisch für Philadelphia, gleich den ersten Drive beenden die Eagles mit einem Flea-Flicker-Touchdown.

https://twitter.com/NFL/status/955251093599956992

Mit einem Touchdown gleich zu Beginn des Schlussquaters sorgen die Eagles für die Entscheidung. Darüber hinaus kommt die Philadelphia-Defense am Ende noch zu ihrer zweiten Interception.

Eagles-Quaterback Nick Foles (3 TD) macht ein geniales Spiel: Der Backup vom verletzten Carson Wentz kommt 352 Passing Yards bei 26 angekommenen Pässen (33 Versuche) und auf ein Quaterback-Rating von 141,4! Case Keenum kommt dagegen nur auf 271 Passing Yards. Vor allem das Laufspiel klappt nach dem ersten Drive mehr gut.

Für die Eagles kommt es damit am 4. Feber zur Neuauflage des Super Bowl XXXIX, den man gegen Tom Brady und die Patriots mit 21:24 verloren hat.

Patriots stehen erneut im Super Bowl!

Beitragsbild: Gettyimages