Video enthält Produktplatzierungen

Der FK Austria Wien kennt seinen Final-Kader

via Sky Sport Austria

Mit dem Klub-Event des FK Austria Wien fand am 02. November 2019 das zweite Qualifikations-Turnier der krone.at-eBundesliga-Saison 2019/20 statt. Die 32 besten Vertreter, welche sich in der vorangegangenen Online-Qualifikation durchgesetzt haben, kämpften nun um die begehrten Kader-Plätze des aktuellen Vize-Meisters für das Team-Finale im Februar 2020.

Im edlen Business-VIP-Bereich der Generali-Arena tummelten sich um 12:00 Uhr zum Einlass die 32 voll motivierten Fifa-Gamer und konnten es kaum erwarten, sich mit ihren Kontrahenten zu messen. Pünktlich um 13:00 Uhr startete die Gruppen-Phase mit jeweils drei Runden pro Gruppe. Nur wer es hier unter die besten zwei der eigenen Gruppe geschafft hat, kann sich noch Chancen auf einen Kader-Platz des FK Austria Wien machen.

Sandro Spick vs. Dominik Jovanovic

Nach der spannenden Gruppen-Phase gab es für die Gamer erst mal die Möglichkeit durch zu schnaufen und sich mit einer schmackhaften Stärkung von Do&Co einem weiteren Spektakel anzuschauen. Denn im Lunch-Break lieferten sich Ivan Lucic und Christoph Martschinko einen harten Show-Fight auf der Hauptspielstation und sorgten für gute Unterhaltung und zeigten, dass sie auch auf dem virtuellen Rasen ihren Mann stehen.

Nach diesem auflockernden Show-Match ging es in der K.O.-Phase gleich wieder voll zur Sache. Nach einem spektakulären Achtelfinale kämpften die besten 8 des Tages im Viertelfinale um die Plätze im Final-Kader, welcher durch die zwei vorqualifizierten Wildcard-Spieler schon sehr stark einzuschätzen ist. Mit Marcel Holy ist nämlich der Vorjahres-Finalist des Einzelfinale wieder für den FAK am Start und wird durch den ebenso erfahrenen David Neubauer unterstützt.

Komplettiert wird das Team des FK Austria Wien nach packenden Partien im Viertelfinale durch Daniel Antonijevic, David Brekalo, Michael Krautsieder und Sandro Spick. Diese Spieler vertreten demnach den Vize-Meister der letzten Saison im Team-Finale und sollen im Februar 2020 den Titel nach Wien-Favoriten holen.

(ebundesliga.at)

sa-09-11-deutsche-bundesliga

Beitragsbild: ebundesliga.at