Video enthält Produktplatzierungen

Diese FIFA-Gamer fahren für den TSV Hartberg zum eBundesliga-Finale

via Sky Sport Austria

Am 10. November 2019 machte die krone.at-eBundesliga halt beim TSV Prolactal Hartberg. Ziel war es, die besten fünf FIFA-Gamer für Hartberg zu finden, um für einen starken Final-Kader zu sorgen. Dafür wurde der VIP-Klub in der Profertil Arena zur Gaming-Area ausgeschmückt, um für das perfekte Ambiente für das Klub-Event zu sorgen.

Um 12:30 öffnete der VIP-Bereich seine Pforten für alle 32 Teilnehmer und Begleitpersonen, welche dem Start der Gruppen-Phase entgegenfieberten. Um 13:00 Uhr gaben die Schiedsrichter vom ESVÖ den Startschuss zu den Vorrundenspielen, in denen nur die besten 16. Spieler sich für die K.O.-Phase qualifizieren.

In der Pause konnten die Teilnehmer und Gäste eine frisch zubereitete Gulaschsuppe zu sich nehmen und den direkten Blick auf das Stadion genießen. Nach dieser Mittagspause, in welcher die FIFA-Pros wieder Kraft tanken konnten, sorgten die K.O.-Spiele für heiße Duelle um die Kaderplätze. Vor allem im Viertelfinale war die Spannung auf ihrem Siedepunkt.

Im Viertelfinale trafen nämlich die besten 8 FIFA-Gamer des TSV Prolactal Hartberg im direkten Duell aufeinander und kämpften so um die Plätze im Final-Kader. Besonders knapp war das Duell auf der Haupt-Stage zwischen Robert Rauchlahner und David Winter, welches nach einem Gesamtscore von 4:4 nach Hin- und Rückspiel mit Golden Goal entschieden werden musste. Durch ein bitteres Eigentor setzte sich David Winter nach hartem Fight durch und sicherte sich das Ticket für das Team-Finale. Der Kader wird komplettiert durch Thomas Dietrich, Adam Mahmoud, Sascha Just sowie Ersatzspieler René Nußbaumer. Angeführt wird der Kader von Wildcard-Besitzer Herbert Schachner, welcher den TSV Prolactal Hartberg als Kapitän zum Titel führen soll!

Quelle: ebundesliga.at
Bild: Gregor John / eBundesliga