GMUNDEN,AUSTRIA,04.OCT.20 - BASKETBALL - Basketball Superliga, Swans Gmunden vs Klosterneuburg Dukes. Image shows Edin Bavcic (Klosterneuburg). Photo: GEPA pictures/ Christian Moser

Edin Bavcic: „Wir haben auf jeden Fall ein härteres Spiel erwartet”

via Sky Sport Austria
  • Damir Zeleznik: „Aufgrund unserer guten Defensiven Leistung haben wir das Spiel auch entschieden”
  • Andreaz  Worenz: „Mit 8 Punkten im ersten Viertel, wirst du kein Spiel gewinnen in der Liga.”
  • Steven  Kaltenbrunner: „Ohne Kelvin Lewis fehlt uns ein Routinier”

Wien, 10. Oktober 2020 – Die BK IMMOunited Dukes schlagen den SKN St. Pöten mit 92:62. Die Stimmen zur Partie bei Sky Sports Austria.

Klosterneuburg schlägt St. Pölten klar

BK IMMOunited Dukes – SKN St. Pöten 92:62 (51:21)

Damir  Zeleznik (Trainer Klosterneuburg Dukes)
…über die heutige Leistung: „Alles, was wir uns vorgenommen haben, haben wir auch in der ersten Halbzeit gezeigt, speziell Defensiv. Aufgrund unserer guten Defensiven Leistung haben wir das Spiel auch entschieden. In der zweiten Halbzeit  gab es Phasen, wo wir besser hätten exekutieren müssen, aber das war heute über 40 Minuten hinaus  eine gute Leistung.”

…ob Klosterneuburg diese Saison schon in Topform ist: „Die St. Pöltner hatten jetzt für 2 Wochen kein Pflichtspiel. In so in einer Situation kann es passieren, dass man das als Mannschaft nicht so richtig in den Rhythmus kommt. Wir hoffen, dass wir auf unserer Seite diesen Rhythmus von uns jetzt halten können. Wenn wir das schaffen, werden wir sicher in Zukunft auch noch guten Basketball spielen.”

…über die Assistenztrainer Rolle von Bavcic: „Ich berate mich sehr viel mit dem Edin, er hat unglaublich große Erfahrung. Wir überlegen uns immer zusammen eine Taktik für unsere Gegner und bis jetzt funktioniert es sehr gut.”

Edin Bavcic (Klosterneuburg Dukes)
…über das Spiel: „Wir haben auf jeden Fall ein härteres Spiel erwartet. Wir wussten nicht  wie St. Pölten spielen wird, was sie drauf haben, weil es ihr erstes Spiel der Saison war. Ich glaube wir haben uns gut vorbereitet, haben hart trainiert und jetzt auch verdient gewonnen.”

…über die bisherige Leistung der Dukes in der Saison: „Wir gehen von Spiel zu Spiel. Bei uns gibt es immer andere Scorer und nicht immer dieselben. Dass wir so vielfältig sind zeichnet uns aus. Wir haben auch eine große Bank, wo jeder seinen Beitrag leistet und haben bis jetzt jedes Spiel verdient gewonnen.”

Andreas Worenz (Trainer SKN St. Pölten)
…über die Niederlage: „Ich ein wenig enttäuscht über die Performance in der ersten Hälfte, so  hab ich mir  das nicht vorgestellt. Es ist offensiv nichts aufgegangen, mit 8 Punkten im ersten Viertel, wirst du kein Spiel gewinnen in der Liga.”

…warum nichts funktioniert hat: „Ja der Gameplan wäre gewesen, dass wir die Großen attackieren. Die erste Hälfte haben wir es gar nicht geschafft, den Ball nach innen zu bekommen.  Und waren einfach verunsichert, dass haben wir dann auch in Defensive gespürt.”

Steven Kaltenbrunner (SKN St. Pölten)
…über die schwache Leistung: , der uns viel Ruhe bringt n einer Phase wie am Anfang, wo jeder mit dem Kopf durch die Wand wollten. Wir hätten den Kelvin auf jeden Fall gebraucht. Man hat auch gemerkt, dass es unser erstes Spiel der Saison war.”

Roman Jagsch (SKN  St. Pölten)
…in der Halbzeitpause über das Spiel: „Momentan kämpfen wir mehr mit uns selbst. In der Offence versucht jeder für sich zu spielen, wir bringen überhaupt nichts zustande. Defensiv stehen die Leute alleine, bekommen offene Würfe, ziehen zum Korb. Wir werden einfach geschlagen. Bis jetzt komplett zu vergessen.”

Johannes  Wiesmann (Geschäftsführer BSL)
…über die Suspendierung von vier Spielern wegen Wettmanipulation: „Das ist leider Ligasache, wir können  nicht davon ausgehen, dass die Behörden schnell entscheiden werden. Man sieht ja wie es mit den Beschuldigten aus der Graz Causa aussieht, da gibt es auch noch kein Urteil. Also können wir uns nicht darauf verlassen, dass eine schnelle Entscheidung kommen wird.”

…über die Strafmöglichkeiten der Liga: „Solange kein Urteil gefällt ist, können wir bis auf Weiteres suspendieren oder sperren, aber da greif ich dem Strafsenat vor und werde dies sicher nicht tun.”

sa-17-10-skybsl-gmunden-kapfenberg

Artikelbild: GEPA