“Ein Strafraum ist nur Eis”: Marsch hadert mit Platzverhältnissen

via Sky Sport Austria

Knapper Sieg trotz zwei Toren mehr: Der FC Red Bull Salzburg hat sich gegen WSG Tirol mit Mühe einen 4:2-Erfolg gesichert. Laut Trainer Jesse Marsch hatte seine Mannschaft schwer mit den Platzbedingungen zu kämpfen.

“Es ist schwierig Fußball hier zu spielen. Ein Strafraum ist nur Eis”, erklärte Salzburgs-Trainer nach dem Spiel. Gleichzeitig stellte er klar, dass seine Mannschaft auch bei schwierigen Verhältnissen Leistung zeigen müsse: “Egal wie der Zustand vom Platz oder was das Wetter ist, unser Ziel ist immer das Beste zu geben und unsere Qualitäten zu nutzen.”

Mit der Moral seines Teams, das in der Schlussphase drei Tore erzielte, war Marsch schließlich zufrieden: “Wir müssen kämpfen, egal wie der Spielstand ist. Die nächste Aktion ist immer die wichtigste. Keine Frustration, kein Jammern, nur auf den Sieg fokussieren. Wir haben das gezeigt.”

Salzburg zittert sich zu 4:2-Erfolg bei WSG Tirol