Julian Alvarez C of Argentina celebrates his goal during a FIFA World Cup, WM, Weltmeisterschaft, Fussball soccer match of the group phase between Poland and Argentina at 974 Stadium in Doha, Qatar 30 November 2022. World Cup: Poland vs. Argentina ACHTUNG: NUR REDAKTIONELLE NUTZUNG PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright: xAlbertoxEstevezx GR3319 20221130-6b75be8697e7cda702f94df57fc01064436b7031

„Ein wahnsinniger Moment“: Argentinien bejubelt WM-Comeback

via Sky Sport Austria

Gruppensieger nach Fehlstart: Argentiniens Nationalteam fixierte durch einen ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Polen den erste Platz der Gruppe C und lässt die Auftaktpleite gegen Saudi-Arabien wohl endgültig vergessen.

Auch ein gehaltener Elfmeter von Kapitän Lionel Messi bremste die Vorstoße der „Albiceleste“ nur kurz – stattdessen konnten sich Brighton-Profi Alexis Mac Allister und ManCity-Youngster Julian Alvarez in die Torschützenliste eintragen: „Das ist ein wahnsinniger Moment für mich und das ganze Volk“, jubelte der junge Offensivspieler.

Sieg trotz vergebenem Elfer: Argentinien schnappt sich Gruppensieg

Reaktionen zum Fußball-WM-Spiel Polen – Argentinien (0:2):

Alexis Mac Allister (Argentinien-Torschütze): „Wir sind sehr zufrieden, es ist ein sehr wichtiger Sieg. Wir wussten, dass wir gewinnen müssen, dass wir die ersten sein müssen. Wir sind sehr zufrieden, wie wir gespielt haben.“

Julian Alvarez (Argentinien-Torschütze): „Ich bin sehr zufrieden für mich und für die ganze Mannschaft, wir haben sehr gut gespielt. Es ist ein schönes Gefühl, ein Tor für meine Mannschaft zu schießen. Das ist ein wahnsinniger Moment für mich und das ganze Volk.“

Alleiniger Rekordhalter: Messi knackt Maradona

Wojciech Szczesny (Polen-Torhüter): „Das war schon nicht so schön. Aber am Ende haben wir es geschafft. Frankreich ist natürlich Favorit, aber wir werden uns reinhauen und alles geben. (Zum gehaltenen Elfer) Da war schon etwas Glück dabei. Ich habe jetzt zwei Elfmeter gehalten, aber darauf sollten wir uns nicht verlassen.“

skyx-traumpass

(APA).

Beitragsbild: Imago.