LASK-Goalie Schlager: So lief das 2020 mit dem verbotenen „Corona-Training“

via Sky Sport Austria

Im Frühjahr 2020 hatte der LASK mit verbotenerweise durchgeführten Trainingseinheiten während des ersten Corona-Lockdowns für negative Schlagzeilen gesorgt und dem LASK einen erheblichen Image-Schaden beschert.

Bei „Talk und Tore“ gab LASK-Torhüter Alexander Schlager Einblicke in die damalige Situation. „Keiner hat damals gewusst, was so richtig passiert. Wir sind vom Verein täglich getestet worden. Dass es nicht richtig war, haben wir im Nachhinein alle mitgekriegt. Es war ein Fehler, den man absolut bereut. Wenn wir die Zeit zurückdrehen könnten, würden wir es nicht mehr so machen“, sagte Schlager.

skyx-traumpass