KLAGENFURT,AUSTRIA,24.APR.19 - ICE HOCKEY - EBEL, Erste Bank Eishockey Liga, play off, final, KAC Klagenfurt vs EV Vienna Capitals. Image shows Matthew Neal (KAC). Photo: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

EC-KAC verlängert mit Matthew Neal

via Sky Sport Austria

Der EC-KAC hat den ausgelaufenen Vertrag mit Stürmer Matthew Neal verlängert. Der Kanadier unterschrieb für ein weiteres Jahr und geht mit dem aktuellen Meister der Erste Bank Eishockey Liga bereits in seine vierte Saison. Im nunmehr 18 Spieler umfassenden Kader des EC-KAC für die kommende Spielzeit 2019/20 nimmt Matthew Neal den sechsten Legionärsplatz ein.

Matthew Neal, der bereits von 2016 bis 2018 für die Rotjacken spielte, wechselte im vergangenen November zurück nach Klagenfurt, nachdem er 26 Spiele für den EC Kassel Huskies in der DEL2 bestritten hatte. In heuer 38 Ligaspielen verbuchte der mittlerweile 27-Jährige 33 Zähler (15 Tore, 18 Assists), sein Schnitt an Scorerpunkten pro Begegnung (0,87) war der zweithöchste aller Spieler im rot-weißen Meisterkader nach jenem von Nick Petersen.
Insgesamt kam der Kanadier in seiner Laufbahn auf bereits 139 Bewerbsspiele im Trikot des EC-KAC, neben seinen 93 Scorerpunkten in der Erste Bank Eishockey Liga glänzte Neal auch bei der jüngsten Teilnahme der Klagenfurter an der Champions Hockey League: Mit sechs Zählern in ebenso vielen Begegnungen avancierte er 2017/18 zum Topscorer der Rotjacken auf internationaler Ebene.

„Als wir Matthew Neal mitten in der vergangenen Saison zum EC-KAC zurückgeholt haben, hat er unsere Erwartungen gänzlich erfüllt: Sowohl seine offensive Produktivität als auch sein defensives Verantwortungsbewusstsein stellten einen wesentlichen Beitrag zum Titelgewinn unseres Teams dar. Matthew Neal ist ein vielseitig verwendbarer Angreifer, der auch im sozialen Gefüge unserer Mannschaft gut verankert ist. Wir waren mit seinen Leistungen im Vorjahr sehr zufrieden, denken aber gleichzeitig, dass er noch nicht am Ende seiner Entwicklungskurve angekommen ist, daher haben wir ihn auch weiter an uns gebunden“, kommentiert Head Coach Petri Matikainen die Vertragsverlängerung.
Quelle: EC-KAC
Beitragsbild: GEPA