NEWARK, NEW JERSEY - MARCH 23: Michael Grabner #40 of the Arizona Coyotes skates against the New Jersey Devils at the Prudential Center on March 23, 2019 in Newark, New Jersey. The Devils defeated the Coyotes 2-1 in the shoot-out. (Photo by Bruce Bennett/Getty Images)

Grabners Coyotes unterliegen in NHL formstarken Flames

via Sky Sport Austria

Auch die Arizona Coyotes mit Michael Grabner haben den Siegeszug der Calgary Flames in der nordamerikanischen NHL nicht stoppen können. Die Kanadier bauten ihre Siegesserie am Dienstag (Ortszeit) mit einem 5:2 auf sechs Spiele aus. Grabner blieb bei knapp über elf Minuten Eiszeit ohne Punkt. Calgary-Goalie Cam Talbot parierte 46 der 48 auf sein Tor gefeuerten Schüsse.

Die Edmonton Oilers kassierten indes die dritte Niederlage in den vergangenen vier Spielen. Die Kanadier verloren am Dienstag gegen die Carolina Hurricanes 3:6, belegen trotz des erneuten Punkteverlusts weiter den ersten Platz in der Pacific Division.

Die Dallas Stars feierten nach der Trennung von Trainer Jim Montgomery einen 2:0-Shutout-Erfolg über die New Jersey Devils. Montgomery war wegen unprofessionellen Verhaltens, das der Club nicht näher erläuterte, am Dienstag durch den bisherigen Co-Trainer Rick Bowness interimsmäßig ersetzt worden.

NHL-Ergebnisse vom Dienstag: Arizona Coyotes (mit Grabner) – Calgary Flames 2:5, Florida Panthers – Tampa Bay Lightning 1:2, Pittsburgh Penguins – Montreal Canadiens 1:4, Buffalo Sabres – St. Louis Blues 5:2, Nashville Predators – San Jose Sharks 3:1, Minnesota Wild – Anaheim Ducks 2:3 n.P., Winnipeg Jets – Detroit Red Wings 5:1, Dallas Stars – New Jersey Devils 2:0, Edmonton Oilers – Carolina Hurricanes 3:6, Vancouver Canucks – Toronto Maple Leafs 1:4, Vegas Golden Knights – Chicago Blackhawks 5:1, Los Angeles Kings – New York Rangers 3:1

(APA)

11-12-skycl-konferenz-mittwoch

Beitragsbild: Getty Images