Ernst Baumeister: „Es war ein offenes Spiel und am Ende waren wir die Glücklichen.“

via Sky Sport Austria
  • Thorsten Fink: „Natürlich fehlen auch diese Stammspieler bei uns.“
  • Markus Wostry: „Wir sind auf jeden Fall der glückliche Sieger.“
  • Heribert Weber über die Austria: „Es schaut so aus, als würden sie nicht mehr an das Spitzentrio anschließen können.“

Die Admira schlägt Austria Wien mit 3:2. Alle Stimmen zur Partie bei Sky Sport Austria HD.

2:3 (0:1)

Schiedsrichter: Manuel Schüttengruber

(Trainer ):
…über das Spiel: „Ich finde, wir haben kein schlechtes Spiel gemacht. Beide Mannschaften haben ordentlich gespielt und es waren viele Torraumszenen da. Am Ende war es für die Admira ein verdienter Sieg, weil sie im richtigen Moment die Tore gemacht haben. Trotzdem wissen wir, dass wir eine junge Mannschaft haben, dass sie lernen muss. Nachdem 2:1 muss man das Spiel besser nach Hause schaukeln. Von daher ist es sehr ärgerlich, aber das liegt teilweise an der Erfahrung. Natürlich fehlen auch diese Stammspieler bei uns. Deswegen sind wir im Moment nicht besser als die Admira. Aber es ist eine junge Mannschaft, die sich entwickeln kann und irgendwann mal besser werden kann. Aber im Moment ist es einfach noch nicht so.“

…über die aktuelle Situation: „Man muss hart arbeiten und an sich glauben. Vielleicht noch eine Schippe drauflegen. Wenn man richtig hart arbeitet und sich gut vorbereitet, dann kommt auch das Quäntchen Glück zurück.“

(Trainer ):
…über das Spiel: „Es war ein sehr gutes Spiel. Es ist hin- und hergegangen. Das Spiel hätte jeder gewinnen oder unentschieden ausgehen können. Wir waren die Glücklicheren, weil wir am Schluss das 3:2 gemacht haben. Es war ein offenes Spiel und am Ende waren wir die Glücklichen.“

…über sein glückliches Händchen mit Christoph Knasmüllner: „Einige Spieler glauben immer sie haben das Recht, auch wenn sie ein bisschen weniger tun, dass sie spielen müssen. Das ist eben nicht so. Gott sei Dank hat es heute Früchte getragen und er hat mir eines Besseren belehrt, dass es doch geht.“

():
…über das Spiel: „Es ist wirklich unglaublich, auch wie Rapid hier die Heimspiele gehabt hat, haben wir einfach gewonnen. Ich weiß nicht woran es liegt, aber es tut uns einfach gut. Wir nehmen den Dreier jetzt einfach mit. Ich kann es selber schwer in Worte fassen. Das Spiel hätte auch 5:5 ausgehen können. Es waren so viele Chancen auf beiden Seiten. Wir sind auf jeden Fall der glückliche Sieger.“

…über den vierten Tabellenplatz: „Es ist wunderschön, wenn man am vierten Platz steht. Wir wissen, es ist eine Momentaufnahme, aber wir freuen uns natürlich.“

(Sky Experte):
…über die Austria: „Es schaut so aus, als würden sie nicht mehr an das Spitzentrio anschließen können. Ich tue mir wirklich schwer, dass ich die Mannschaft kritisiere, weil sie ständig verändert wird. Wenn so viele junge Spieler gleichzeitig in eine Mannschaft kommen, dann passieren auch Stellungsfehler und taktische Sachen nicht so klappen. Die Einstellung hat gestimmt, aber man kann die Spiele, die den jungen Spielern natürlich fehlen in der Bundesliga nicht so einfach herzaubern.“

(Sky Experte):
…über die Austria: „Da fehlt einfach diese gewisse Erfahrung.“