Ernst Baumeister über seine Rückkehr zur Admira: „Ich habe um halb eins in der Nacht Anrufe von Spielern bekommen“

via Sky Sport Austria
  • Felix Magath: „Die Mannschaft hatte keinen Ansprechpartner, diese Aufgabe ist erstmal für Ernst Baumeister das wichtigste“
  • Robert Ibertsberger: „Ich stehe zu meiner Rotation“
  • Zvonimir Soldo: „Die Mannschaft hat sich das verdient“
  • Andreas Herzog: „Mit dem Fachwissen von Magath und Baumeister gemeinsam kann man bei der Admira was aufbauen“
  • Walter Kogler: „Ernst Baumeister nimmt vielleicht den Druck etwas raus“

 

FC Flyeralarm Admira gewinnt gegen spusu SKN St. Pölten mit 3:0. Alle Stimmen zur Partie bei Sky und Sky X.

 

spusu SKN St. Pölten – FC Flyeralarm Admira, 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Alan Kijas

 

Robert Ibertsberger (Trainer spusu SKN St. Pölten):

…über acht neue Spieler in der Startelf: „Wir müssen den guten Zeitpunkt nützen, um heute frische Spieler zu bringen. Sie brennen alle darauf es umzusetzen, ich habe vollstes Vertrauen. Die Spieler sind in jedem Training dabei, ich vertraue ihnen blind.“

…nach dem Spiel: „Für uns war es richtig schwer einen tief stehenden Gegner auszuspielen. Die Admira hat es gut gemacht, gut verteidigt. Das Spiel war dann zu hektisch geworden und dann haben wir viele Ballverluste gehabt. Ich stehe zu meiner Rotation. Wenn du so 1:0 in Rückstand gerätst, dann wird es schwierig. Der Abstiegskampf war immer da, es ist immer noch alles möglich. Es gibt keine leichten Gegner in der Qualifikationsgruppe.“

 

Zvonimir Soldo (Trainer FC Flyeralarm Admira):

…nach dem Spiel: „Wichtig, die Mannschaft hat sich das verdient. Sie hat über 90 Minuten gekämpft, ein Erfolgserlebnis für uns. Wir müssen am Boden bleiben.“

 

Andreas Leitner (Tormann FC Flyeralarm Admira):

…nach dem Spiel: „Die letzten Tage haben wir uns extrem eingeschworen. Der Ernst Baumeister ist wieder da und gleich ein Sieg. Dafür ist er aber noch zu kurz da. Er hat Gespräche geführt, nur den Ernst für den Sieg hervorzuheben ist der Mannschaft nicht gerechtfertigt.“

 

Daniel Toth (FC Flyeralarm Admira):

…nach dem Spiel: „Es war heute wirklich wichtig, wir waren voll fokussiert. Ernst Baumeister pusht jeden einzelnen, ist positiv, nur so geht es. Es geht Schlag auf Schlag und man kann es schnell wieder ins Positive drehen.“

 

Ernst Baumeister (Sportdirektor FC Flyeralarm Admira):

…über sein neuerliches Engagement in der Südstadt: „Vor zweieinhalb Wochen gab es ein Treffen mit Felix Magath, ein Informationsgespräch, weil er wusste, dass ich ein bisschen Insider-Wissen der Admira habe. Wahrscheinlich habe ich ihn im Gespräch überzeugt, er ist dann später auf mich zugekommen, ob ich helfen will. Natürlich, es ist eine kleine Herzensangelegenheit. Meine Frau war die treibende Kraft, weil sei weiß, ich mache es gerne. Ich bin überzeugt davon, dass ich mithelfen kann die Klasse zu halten. Ich hoffe, dass ich helfen kann. Die Mannschaft hat es sehr positiv aufgenommen, in der Nacht ist es schon wo gestanden und dann habe ich um halb eins in der Nacht Anrufe von Spielern bekommen. Um die Zeit sollten sie nicht mehr munter sein. Ich hoffe, dass ich mit meiner Anwesenheit positives Denken in den Verein und die Mannschaft bringen kann. Jetzt sind es Endspiele, die müssen wir schaffen und dann alles von vorne angehen. Die Admira wieder im Mittelfeld ansiedeln können. Im Hintergrund sind wir auch in der Zukunft mit unseren Gedanken. Jetzt konzentriert auf die nächsten acht Spiele hinarbeiten, einen Schritt nach dem anderen machen. Es war ein sehr gutes Gespräch mit Trainer Zvonimir Soldo.“

…über die Vorgabe auf junge Spieler zu setzen: „Es wurde deutlich gesagt, dass junge Spieler und die Akademie forciert werden sollen. Ich will über die Vergangenheit nicht viel reden, aber sie sind draufgekommen, dass sie vielleicht damals eher auf mich hören hätten sollen und nicht auf meinen Kollegen, als ich dann gescheitert bin. Jetzt wollen wir den Weg wieder einschlagen, wie zu der Zeit, als ich gegangen bin.“

 

Felix Magath (Head of Flyeralarm Global Soccer):

…in der Halbzeit bei Sky: „Natürlich bin ich mehr in Wien, es hat sich von Beginn an abgezeichnet durch den Abstiegskampf bei der Admira, in Würzburg läuft es rund, wir haben Chancen auf den Aufstieg. Sinnvoller ist es jetzt hier zu schauen, mit Admira die Klasse zu halten und ich hoffe, dass wir heute den ersten Schritt machen können. Ich habe mit ihm (Ernst Baumeister, Anm.) das Gespräch gesucht, weil ich mich informieren wollte, wir hatten ein derart gutes Gespräch, wir haben uns im Grunde vom ersten Moment an richtig gut verstanden. Ich habe dann intern gefragt, wie der Abschied war oder ob man überlegen kann ihn zurückzuholen. Vom ersten Treffen an war es für mich die sinnvollste Möglichkeit in der Saison nochmal was Positives für die Admira tun zu können. Wir haben über Fußball gesprochen, was und wie man es macht und waren immer einer Meinung, egal über was wir gesprochen haben. Das hat mir gezeigt, dass er ein Fußballer ist, der ein Herz für Fußballer hat. Er wird wie ich immer Fußballer bleiben und sich am Spielfeldrad am wohlsten fühlen. Ich komme von außen, ich bin der Deutsche, ich will deutsche Impulse in diesen Verein bringen, aber ich weiß, dass wir hier in Österreich sind und einen Österreicher brauchen, um eben die Atmosphäre im Fußball für die Mannschaft umsetzen zu können. Die Mannschaft hat in den letzten Wochen auch darunter gelitten, dass eben kein Österreicher so nah an der Mannschaft dran war, der ihr helfen konnte, sie hatte keinen Ansprechpartner. Diese Aufgabe ist erstmal für Ernst das wichtigste, gestern beim Training und heute schon mit seinen Aussagen voll erfüllt, mit seinem Erscheinen viel dazu beigetragen, dass die Mannschaft besser und harmonischer miteinander umgeht.“

 

Andreas Herzog (Sky Experte):

…nach dem Spiel: „Für die ganze Mannschaft und den Trainer war es ein wichtiger Sieg. Eine super Parade von Leitner zu Beginn, die Admiraner haben sich dann mit der Führung heute leichter getan.“

…über die Rückkehr von Ernst Baumeister: „Ein kluger Schachzug, Felix Magath ist im österreichischen Fußball nicht so drinnen wie der Ernst in den letzten Jahren. Mit dem Fachwissen von beiden gemeinsam kann man bei der Admira was aufbauen.“

 

Walter Kogler (Sky Experte):

…über Ernst Baumeister: „Seine Anwesenheit, Gesten können schon dazu beitragen, dass die Spieler um eine Spur besser werden. Das Selbstvertrauen und die Überzeugung es drehen zu können. Er nimmt vielleicht den Druck raus und das kann unter Umständen dazu geführt haben, dass die Admiraner zur Leistung gefunden haben.“