BREMEN, GERMANY - DECEMBER 06: Roberto Massimo of VfB Stuttgart and Tahith Chong of Werder Bremen  battle for the ball  during the Bundesliga match between SV Werder Bremen and VfB Stuttgart at Wohninvest Weserstadion on December 06, 2020 in Bremen, Germany. Sporting stadiums around Germany remain under strict restrictions due to the Coronavirus Pandemic as Government social distancing laws prohibit fans inside venues resulting in games being played behind closed doors. (Photo by Oliver Hardt/Getty Images)

Erstmals seit 14 Jahren: Stuttgart siegt bei Werder Bremen

via Sky Sport Austria

Der VfB Stuttgart hat in der deutschen Bundesliga erstmals seit 14 Jahren wieder bei Werder Bremen gewonnen und seinen dritten Saisonsieg gefeiert.

Beim verdienten 2:1 der Schwaben erzielte Silas Wamangituka beide Treffer (31./Foulelfmeter, 91.) für den in der Fremde weiter ungeschlagenen Aufsteiger, der in der Tabelle deutlich näher an den Europacup-Plätzen liegt als an den Abstiegsrängen. Das Bremer Tor von Davie Selke kam zu spät (93.).

Die Bremer haben nun sieben Spiele nacheinander nicht gewonnen. Der Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz beträgt vier Punkte. Der im Vorjahr an den Wolfsberger AC verliehene Romano Schmid gab ab der 80. Minute sein Bundesliga-Debüt, Marco Friedl spielte im Abwehrzentrum durch. Auf der Gegenseite stürmte Sasa Kalajdzic für Stuttgart eine Stunde lang.

Schalke gehen die Spieler aus: Österreicher könnte nach 13 Jahren Comeback im Tor feiern

(APA)

Bild: Getty