LE MANS, FRANCE - OCTOBER 11: Valentino Rossi of Italy and Monster Energy Yamaha MotoGP Team prepares to start on the grid during the MotoGP race during the MotoGP of France: Race at  on October 11, 2020 in Le Mans, France. (Photo by Mirco Lazzari/Getty Images)

Ex-MotoGP-Star Rossi steigt auf vier Räder in GT-Serie um

via Sky Sport Austria

Der Italiener Valentino Rossi wechselt nach seinem Abschied aus der MotoGP wie geplant in den Automobilsport. Die Motorrad-Legende wird in dieser Saison in der sogenannten Fanatec GT World Challenge Europe starten. Der 42-Jährige wird einen Audi des belgischen WRT-Teams steuern.

„Jeder weiß, dass ich schon immer ein großer Fan von Autorennen war und dass ich mich schon immer für Rennen auf vier Rädern interessiert habe, sobald meine MotoGP-Karriere endet“, sagte der frühere Yamaha-Pilot Rossi am Donnerstag. „Jetzt bin ich voll und ganz bereit, mich einem Rennprogramm auf hohem Niveau und mit dem richtigen professionellen Ansatz zu widmen.“

Rossi ist mit 432 Starts, 89 Siegen und 199 Podestplätzen in der MotoGP Rekordhalter. Von 1996 bis 2021 nahm er an 26 Weltmeisterschaften teil und holte in diesem Zeitraum neun Titel. Siebenmal setzte sich Rossi in der Königsklasse MotoGP durch. Ende vergangenen Jahres hatte der „Dottore“, wie er aufgrund seiner Akribie genannt wurde, in Valencia seinen Abschied auf zwei Rädern gegeben und seinen Umstieg angekündigt.

skyx-traumpass

(APA)/Bild: GEPA