Ex-Weltmeister Nicky Hayden nach Verkehrsunfall verstorben

via Sky Sport Austria

Cesena (APA/sda) – Ex-MotoGP-Weltmeister Nicky Hayden ist am Montag nach Auskunft des Maurizio-Bufalini-Krankenhauses in Cesena verstorben. Der US-Amerikaner erlag im Alter von nur 35 Jahren den Folgen eines Fahrradunfalls von Mittwoch. Hayden war bei Riccione nahe Rimini bei einer Fahrradtour mit einem Auto kollidiert, im Spital ist er u.a. wegen multipler Hirntraumata ins künstliche Koma versetzt worden.

Der ehemalige Weltklasse-Motorradfahrer hatte den MotoGP-Titel 2006 geholt, war bis 2015 in der „Königsklasse“ engagiert. Er feierte drei Siege und fuhr insgesamt 28-mal auf das Podest. Seit dem vergangenen Jahr startete er für Honda in der Superbike-WM.