Exklusiv: Bundesliga-Vorstand Ebenbauer über das Insolvenzverfahren von Austria Salzburg

via Sky Sport News HD

Österreichs Traditionsklub Austria Salzburg hat ein Insolvenzverfahren angemeldet (Alle Infos dazu hier). Die Verbindlichkeiten des Klubs betragen rund 1,2 Millionen Euro. Die Salzburger werden unabhängig vom Ausgang des Insolvenzverfahrens auf den letzten Tabellenplatz gereiht und stehen somit als Absteiger fest. Hauptverantwortlich für die finanzielle Misere sind laut dem Verein  die baulichen Maßnahmen im Stadion Salzburg-Maxglan sowie im Ausweichstadion in Schwanenstadt. Der Spielbetrieb soll allerdings bis Ende der Saison gesichert sein. Ein Ausfall wäre für die Sky Go Erste Liga katastrophal. Bundesligavorstand Christian Ebenbauer hat mit Sky Sport News über die Folgen dieses Insolvenzantrags gesprochen.

 

starter-sport-beitrag