ISTANBUL, TURKEY - MAY 08:  Jaime Alguersuari of Spain and Scuderia Toro Rosso drives in for a pitstop during the Turkish Formula One Grand Prix at the Istanbul Park circuit on May 8, 2011 in Istanbul, Turkey.  (Photo by Mark Thompson/Getty Images)

F1-Notkalender komplett – Türkei-Comeback ersetzt China

via Sky Sport Austria

Die Formel 1 hat am Dienstag bekanntgegeben, dass am 15. November erstmals seit dem Jahr 2011 wieder ein Türkei-Grand-Prix gefahren werden soll. Mit dem Rennen im Istanbul Park erhöht sich die Anzahl der fixierten WM-Läufe in der durch die Coronakrise beeinträchtigten Saison auf 17.

Nach dem Türkei-Rennen sind noch zwei Gastspiele in Bahrain am 29. November und 6. Dezember sowie das Saisonfinale in Abu Dhabi am 13. Dezember geplant. Endgültig abgesagt wurde am Dienstag der Grand Prix von China in Shanghai, der bisher nur auf unbestimmte Zeit verschoben worden war. Das Jahr sei eine “beispiellose Herausforderung” für die Rennserie, betonte Geschäftsführer Chase Carey.

Im weiteren Saisonverlauf will die Formel 1 auch die Rückkehr von Zuschauern an einige Strecken ermöglichen. Die Details dazu seien noch in der Abstimmung mit den Veranstaltern. Der nächste Grand Prix wird am Wochenende auf der belgischen Rennstrecke in Spa-Francorchamps gefahren.

Marko: “Derzeit keine Fahrer-, sondern Techniker-WM”

Vier Rennen zum Saisonabschluss bestätigt

Der Notkalender der Formel 1 ist komplett. Die Rennserie bestätigte am Dienstag die letzten vier Rennen für diese Saison. Insgesamt 17 Grand Prix sind nun geplant, sechs davon sind bereits absolviert. Neu hinzugekommen ist der Endspurt mit den Gastspielen in der Türkei, Bahrain und Abu Dhabi.

Datum        Land                         Ort
 5. Juli      Österreich                   Spielberg
12. Juli      Österreich                   Spielberg
19. Juli      Ungarn                       Mogyorod/Budapest
 2. August    Großbritannien               Silverstone
 9. August    Großbritannien               Silverstone
16. August    Spanien                      Montmelo/Barcelona
30. August    Belgien                      Spa-Francorchamps
 6. September Italien                      Monza
13. September Italien                      Mugello
27. September Russland                     Sotschi
11. Oktober   Deutschland                  Nürburgring
25. Oktober   Portugal                     Portimao
 1. November  Italien                      Imola
15. November  Türkei                       Istanbul
29. November  Bahrain                      Sakhir
 6. Dezember  Bahrain                      Sakhir
13. Dezember  Vereinigte Arabische Emirate Abu Dhabi
30-8-formel-1-gp-von-belgien

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.