FAC mit Pacult weiterhin erfolglos – diesmal gegen Liefering

via Sky Sport Austria

Der FAC muss witerhin auf den ersten Zähler warten. Trotz einer 1:0-Führung verlor die Elf von Trainer Peter Pacult beim FC Liefering 1:4. Bernhard Luxbacher brachte die Floridsdorfer mit dem ersten Torschuss in Führung, nachdem Liefering-Torhüter Lawrence Ati einen Stanglpass nur nach vorne abwehren konnte (13.). Zuvor blieb die Pfeife von Schiedsrichter Helmut Trattnig bei einem Handspiel von FAC-Verteidiger Andreas Bauer stumm. Auch eine spätere Ellbogen-Attacke von Lieferings David Atanga blieb ungeahndet.

 

Pacult: “Das will keiner mehr hören”

 

Die Kicker der Red-Bull-Talenteschmiede – neben Atanga standen auch die oberhauserprobten Dimitri Oberlin und Konrad Laimer in der Startformation – drehten die Partie innerhalb von zwei Minuten: Erst traf Xaver Schlager ins linke Kreuzeck (20.), dann verwertete Hwang Hee-chan eine Idealvorlage von Wiesinger zur erstmaligen Führung. In der 38. Minute kam ÖFB-Nachwuchs-Teamkeeper Tino Casali ohne Grund aus seinem Kasten – Hwang bediente Oberlin, der ins leere Tor zum 3:1 traf. Nach dem Seitenwechsel setzte Oberlin mit seinem zweiten Treffer des Spiels den Schlusspunkt (69.).

 

“Was hat das mit dem Trainer zu tun?” – Spieler stellen sich vor Pacult

 

Wie lange der FAC an Peter Pacult auf der Trainerbank festhält, bleibt nach der erneuten Niederlage offen. Pacult selbst zeigte sich noch vor der Partie ohne Zweifel an seiner Zukunft in Floridsdorf. ZUM VIDEOBEITRAG

 

Letsch: “Es gab ein paar Abstimmungsprobleme”