Fan-Aufstand vor Generali-Arena: Austria Wien versinkt im Chaos

via Sky Sport Austria

Die Negativ-Schlagzeilen um den FK Austria Wien reißen nicht ab: Am späten Freitagnachmittag versammelten sich zahlreiche Anhänger vor der Generali-Arena.

Die Fans der Favoritner stellen sich offenbar auf das Schlimmste ein. Bei der Aktion am wurde ein selbst gebastelter Sarg vor der Westtribüne des FAK-Stadions niedergelegt. Einige Anhänger hatten auch Kreuze mitgebracht. Auf einem an der Außenseite des Stadions angebrachten Banner war zu lesen: “Die Zeit der Totengräber ist vorbei. Kraetschmer, Muhr & Hensel raus!” Frank Hensel ist seit November 2018 Clubpräsident, Ralph Muhr Leiter der Profiabteilung.

skyx-traumpass

Der Zug der rund 100 Anhänger kam nicht bis vor die Geschäftsstelle des Clubs, da die Polizei das Areal abgesperrt hatte. Insgesamt waren die Beamten mit einigen Bussen am Verteilerkreis vertreten. Die Aktion verlief laut ersten Berichten friedlich.

Sponsor zieht sich zurück

Außerdem wird sich ein Sponsor wird mit Saisonende zurückziehen. Wie das Portal sportsbusiness.at vermeldete, beendet der Mobilfunkanbieter Magenta seine Zusammenarbeit mit der Austria. Die Firma will sich in Zukunft auf einige wenige Projekte konzentrieren, wurde ein Sprecher zitiert. Im Fußball ist Magenta als Sponsor des österreichischen Nationalteams tätig.

Kraetschmer: “Alle Verantwortlichen arbeiten rund um die Uhr”

(APA/Red.)

Bildquelle: wien.orf.at