Bayern Munich's Spanish midfielder Javier Martinez (3L) celebrates his 0-1 goal during the German first division Bundesliga football match Borussia Moenchengladbach vs FC Bayern Munich in Moenchengladbach, western Germany on March 2, 2019. (Photo by SASCHA SCHUERMANN / AFP) / DFL REGULATIONS PROHIBIT ANY USE OF PHOTOGRAPHS AS IMAGE SEQUENCES AND/OR QUASI-VIDEO        (Photo credit should read SASCHA SCHUERMANN/AFP/Getty Images)

FC Bayern zieht nach Kantersieg mit BVB gleich

via Sky Sport Austria

Bayern München hat in der deutschen Fußball-Bundesliga nach Punkten zu Spitzenreiter Borussia Dortmund aufgeschlossen.

Nach einem 5:1-Erfolg in Mönchengladbach am Samstag steht der Titelverteidiger wie die Borussia nach 24 Runden bei 54 Punkten. Lediglich die um zwei Treffer bessere Tordifferenz gibt noch den Ausschlag für den BVB. David Alaba fehlte den Bayern wegen einer Sehnenreizung.

Der Serienmeister legte einen Blitzstart hin und ging durch Javi Martinez in Führung. Der Spanier war in der zweiten Minute nach einem Eckball per Kopf zur Stelle. Davor hatte er sich mit einem Rempler Platz verschafft, der Video-Schiedsrichter nahm jedoch von einer Intervention Abstand. Thomas Müller staubte in der elften Minute nach Gnabry-Hereingabe in Torjäger-Manier zum 2:0 ab.

Dortmund stolpert überraschend in Augsburg

Gladbach spielte sich aber zurück in die Partie und schaffte durch Lars Stindel (37.) den Anschluss. Doch praktisch mit Wiederanpfiff stellte Robert Lewandowski (47.) den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Die Heimmannschaft hatte danach zwar ihre Möglichkeiten, letztlich fehlte aber die Durchschlagskraft, um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Auf der Gegenseite trafen Serge Gnabry (75.) und Lewandowski (91./Elfmeter) noch ins Netz.

Gladbach (43 Punkte) musste Platz drei an RB Leipzig abtreten. Die Leipziger gewannen am Samstag beim Schlusslicht 1. FC Nürnberg mit 1:0.

Nächster Rückschlag: Schalke-Heimdebakel gegen Düsseldorf

(APA).

Beitragsbild: GettyImages.