FC Everton stellt Pläne für neues Stadion vor

via Sky Sport Austria

Der FC Everton plant seine Zukunft und stellt dazu seine Pläne für ein neues, modernes Stadion vor.

Bereits seit 127 Jahren ist der Goodison Park das Zuhause des FC Everton. Ab frühestens der Saison 2023/24 wollen die Toffees jedoch in ihr neues Schmuckstück im Norden Liverpools umsiedeln.

Dazu präsentierte der Klub nun die Pläne und Bilder des neuen Stadions, das am Bramley-Moore Dock entstehen soll. Das Konzept des Architekten Dan Meis besteht aus einem Ziegel-, Stahl- und Glasdesign, das sich an den historischen See- und Lagergebäuden in der unmittelbaren Umgebung orientiert.

https://twitter.com/Everton/status/1154451251981144067

Das Stadion besteht aus vier markanten Tribünen, darunter eine große steile Tribüne im Süden, die an Spieltagen für bis zu 13.000 Everton-Fans Platz bietet. Dadurch soll eine Art “blaue Wand” entstehen, die mit ihrer Unterstützung die Toffees zu zahlreichen Heimsiegen führen soll.

Insgesamt soll das Stadion 52.000 Zuschauer fassen. Es soll auch die Möglichkeit von Stehplätzen berücksichtigt werden. Diese sind bislang in der Premier League nicht erlaubt. Mit den hochklappbaren Sitzen will Everton jedoch gewappnet sein, sollte es zu einer Änderung dieser Vorschrift kommen und das sogenannte Safe Standing eingeführt werden.

Für 67 Millionen: Neuer Klub steigt offenbar in Zaha-Poker ein

31-07-rbsche-testspiel

Alle Sport-News des Tages

Beitragsbild: www.evertonfc.com