Bildnummer: 04538413  Datum: 07.06.2009  Copyright: imago/Paul Zimmer
Roger Federer (Schweiz) gewinnt die French Open 2009, fassungslos geht er auf die Knie; Vdig, quer, Sieg, Sieger, Jubel, Schlußjubel French Open 2009, Grand Slam, Finale, ATP Tour Paris Roland Garros Begeisterung, Freude,  Tennis Herren Einzel Einzelbild optimistisch Randmotiv Personen

Image number 04538413 date 07 06 2009 Copyright imago Paul Room Roger Federer Switzerland wins The French Open 2009 Stunned is he on The Knee Vdig horizontal Victory Winner cheering Final cheering French Open 2009 Grand Slam Final ATP Tour Paris Roland Garros Enthusiasm happiness Tennis men Singles Single optimistic Rand motive Human Beings

Federer: Das war der wichtigste Schlag seiner Karriere

via Sky Sport Austria

Roger Federer hat sich festgelegt, welcher Schlag der wohl wichtigste seiner Karriere war. Im Interview mit dem Magazin „GQ“ nennt er auf die nur schwer zu beantwortende Frage einen abgewehrten Breakball bei den French Open 2009 im Achtelfinale gegen den Deutschen Tommy Haas.

Federer mutierte in jenem Jahr nach dem frühen Aus von Rafael Nadal und Novak Djokovic unerwartet zum Top-Favoriten beim Pariser Grand-Slam-Turnier auf Sand, das er zuvor noch nie gewonnen hatte. Doch im Achtelfinale gegen Haas lag der Schweizher schon mit 6:7,5:7,3:4 und Breakball Haas klar zurück. Auf den Cross-Return des Deutschen umlief er die Rückhand und ballerte seine Vorhand mit vollem Risiko cross über den Court. Und tatsächlich: Der Ball kratzte die Linie, der Breakball war abgewehrt. Danach drehte Federer die Partie, gewann später gegen den Schweden Robin Söderling auch zum einzigen Mal die French Open und stellte die damalige Rekordmarke des US-Amerikaners Pete Sampras an 14 Grand-Slam-Siegen ein.

skyx-traumpass

Nach diesem einen Schlag habe sich der ganze Schwung in der Partie verändert. Hätte der Ball die Linie verfehlt, hätte er wahrscheinlich verloren, meint Federer im Rückblick.

(APA)

Bild: Imago