SHANGHAI, CHINA - OCTOBER 10:  Roger Federer celebrates breaking Daniil Mdvedev of Russian during the Third Round match  of Men's Single match in 2018 Rolex Shanghai Masters at Qi Zhong Tennis Centre on October 10, 2018 in Shanghai, China.  (Photo by Kevin Lee/Getty Images)

Federer triumphiert zum 9. Mal in Basel

via Sky Sport Austria

Basel (APA/dpa/sda) – Tennis-Star Roger Federer hat zum neunten Mal das ATP-Turnier in Basel gewonnen und beim Heimspiel zudem seinen insgesamt 99. Turniersieg gefeiert. Mit mehr Mühe als erwartet setzte sich der 37-jährige Schweizer am Sonntag im Finale mit 7:6 (5),6:4 gegen den neun Jahre jüngeren rumänischen Qualifikanten Marius Copil durch.

Nach 1:34 Stunden war das umkämpfte Duell entschieden, mit dem Matchball besiegelte Lokalmatador Federer zugleich seinen 20. Einzel-Sieg bei den Swiss Indoors in Serie. Außenseiter Copil, im Halbfinale Sieger gegen den Deutschen Alexander Zverev, bewies im zweiten ATP-Finale seiner Karriere erneut seine Stärke beim Aufschlag. Im Finale schlug der Rumäne 14 Asse (Halbfinale: 26).

Im ersten Satz war Federer 1:3 zurückgelegen, auch im zweiten Durchgang gab der Publikumsliebling gleich sein erstes Service ab. Doch der 20-fache Grand-Slam-Sieger kämpfte sich von 1:4 zurück und lag plötzlich wieder 5:4 voran. Allerdings hatte Federer gleich mit drei Millimeter-Entscheidungen beim Video-Challenge auch viel Glück.

In Paris-Bercy und danach bei den ATP World Tour Finals in London bietet sich Federer die Chance zum 100. Titelgewinn. Ob Federer in Paris aber tatsächlich an den Start gehen wird, steht noch nicht fest. In den vergangenen Jahren verzichtete Federer nach dem Turniersieg in Basel jeweils auf das Turnier in Paris.

Sportnachrichten rund um die Uhr

Video enthält Produktplatzierungen

Artikelbild: Getty