Feldhofer: “Wir waren nicht die schlechtere Mannschaft”

via Sky Sport Austria

Der Wolfsberger AC muss sich nach der Partie gegen den Tabellenvorletzten SCR Cashpoint Altach mit einer überraschenden 0:1-Heimniederlage abfinden.

WAC-Trainer Ferdinand Feldhofer gibt im Sky Interview zu erkennen, dass sein Team nicht das schlechtere war: „Wenn man gefühlt 90% Ballbesitz hat, dann ist es halt noch ein bisschen schlimmer.“ Aus der Ruhe bringen lässt sich der gebürtige Steirer trotzdem keineswegs. Trotz der verschenkten Punkte bleibt Feldhofer gelassen, denn: „Fakt ist: wir haben noch drei Spiele Zeit und eine gute Ausgangssituation.“

Für den Trainer der Kärntner können die vielen englischen Wochen der Vergangenheit ausschlaggebend für dieses Endergebnis der 19. Runde der tipico Bundesliga sein: „Da fehlt dann vielleicht auch die nötige Frische.“