Feldhofer zur Europa League-Teilnahme: “Unglaublich”

via Sky Sport Austria
Video enthält Produktplatzierungen

Der Wolfsberger AC hat sich in der letzten Runde der Tipico Bundesliga mit einem 3:1-Heimerfolg über den SK Rapid Wien (Spielbericht + VIDEO-Highlights) den dritten Platz und damit die fixe Qualifikation für die Europa League-Gruppenphase gesichert. Damit sind die Lavanttaler zum zweiten Mal in Folge in der Europa League vertreten. Trainer Ferdinand Feldhofer konnte es im Interview nach dem Spiel kaum fassen.

Vor einem halben Jahr war der 40-jährige Steirer noch beim SV Lafnitz in der 2. Liga tätig. Nun kann Feldhofer mit dem WAC ab Oktober die Europa League rocken. Das erste Spiel findet am 22. Oktober statt.

Liendl: “Diese Truppe ist einfach überragend”