BERLIN, GERMANY - JULY 14: Dominic Thiem of Austria celebrates after winning against Jannik Sinner of Italy during the semi final of day 2 of the tennis tournament bett1ACES at Steffi-Graf-Stadion on July 14, 2020 in Berlin, Germany. (Photo by Maja Hitij/Getty Images)

Finalsieg im Match-Tiebreak: Thiem holt Rasen-Titel in Berlin

via Sky Sport Austria

Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem hat am Mittwochabend das Rasen-Finale beim Einladungsturnier in Berlin gewonnen. Der 26-jährige Niederösterreicher besiegte den Italiener Matteo Berrettini in eineinhalb Stunden 6:7(4),6:4 und 10:8 im Match-Tiebreak. Das ursprünglich für 12.00 Uhr mittags angesetzte Endspiel hatte wegen Dauerregens erst mit mehr als siebenstündiger Verspätung begonnen.

Thiem hatte im ersten Satz stark serviert. Immer wenn sein erster Aufschlag kam, dann machte der Weltranglisten-Dritte auch den Punkt – in Summe 20 Mal. Und auch im Tiebreak führte er bereits 4:1, agierte dann aber zu ungeduldig und unkonzentriert. Und diese kurze Schwächeperiode nutzte der Weltranglisten-Achte Berrettini eiskalt aus und überließ seinem Gegner keinen Punkt mehr im Tiebreak.

Banges Warten: ATP-Tour blickt auf Entscheidung der US Open

Im zweiten Satz hatte der 24-jährige Italiener dann bei 1:0 die ersten Breakchancen in diesem Match überhaupt, doch Thiem hielt sein Service und nutzte dann bei 3:3 seine dritte Breakchance zum 4:3. Diesen Vorsprung hielt der Australian-Open-Finalist und schaffte mit 6:4 den Satzausgleich, womit der Gewinner im Match Tiebreak ermittelt werden musste. In diesem führte Thiem dann schnell 7:3 und verwertete schließlich seinen dritten Matchball zum Sieg.

Thiem: Zweiter Satz als “Wendepunkt”

Die zwei abgewehrten Breakbälle zu Beginn des zweiten Satzes “waren der Wendepunkt”, wie Thiem im ersten Interview auf dem Court betonte. “Da hatte ich aber auch Glück”, gestand der Niederösterreicher, der von einem “guten und sehr interessanten Match auf Gras” sprach, in dem er am Ende einfach “der Glücklichere” war. Thiem bleibt nun in Berlin, nach einem Ruhetag geht es für ihn ab Freitag in einem Hangar des ehemaligen Flughafens Tempelhof auf Hartplatz weiter.

19-07-formel-1-gp-von-ungarn

(APA).

Beitragsbild: Getty Images.