GEPA-21071379023 - INNSBRUCK,AUSTRIA,21.JUL.13 - FUSSBALL - tipp3 Bundesliga powered by T-Mobile, FC Wacker Innsbruck vs SK Sturm Graz. Bild zeigt Marco Kofler (Wacker) und Aleksandar Todorovski (Sturm). Foto: GEPA pictures/ Amir Beganovic

Florian Klausner: “Unverdient für Sturm”

via Sky Sport Austria

Die Stimmen zum 2:2 zwischen Wacker Innsbruck und Puntigamer Sturm Graz von Sky Sport Austria.

 (Co-Trainer FC Wacker Innsbruck): “Das Unentschieden ist unverdient für Sturm Graz. Bitter natürlich, dass Schilling kurz vor Schluss, mit seinem einzigen Fehler im Spiel, zum Gegentreffer geführt hat. Nach 20 Minuten waren wir überlegen. Wenn wir so weiter arbeiten, werden wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben – man kann es aber nie wissen, wie wir letzte Saison gesehen haben.“

 (Trainer SK Puntigamer Sturm Graz): “Das Spiel war schwer. Die Mannschaft hat Charakter gezeigt und so ein Tor in letzter Minute ist sehr wichtig für die Jungs. Fußball ist nicht immer nur ein schönes Spiel, auf der Rückfahrt werde ich das Spiel analysieren und mich dann zu meiner Mannschaft äußern. Auf uns wartet viel Arbeit.“

 (SK Puntigamer Sturm Graz): “Wir haben probiert Fußball zu spielen, es war heute ziemlich schwer. Wir haben nicht das Spiel aufziehen können, was wir wollten. Die Hitze hat eine Rolle gespielt, aber schlussendlich fahren wir mit einem Punkt heim.“

 (FC Wacker Innsbruck): “Die Enttäuschung ist groß, wir können aber auch mit dem Punkt zufrieden sein, wir waren knapp dran am Sieg. Guter Saisonstart nach unserem Spiel her, mit dem abgefälschten Gegentor kurz vor Schluss und dem Ergebnis können wir nicht zufrieden sein. Roland Kirchler hat während dem Match nicht wirklich gefehlt, unter der Woche passiert die meiste Arbeit.“

Walter Schachner (Sky-Experte): “Sturm war in der 2. Halbzeit mit Szabics stärker und hat sich mehr zugetraut. Meiner Meinung nach hätte Safar den Ball erreichen können (beim 2-2 ET durch Schilling, Anm.), er steht zu weit im langen Eck.“