BAKU, AZERBAIJAN - JUNE 25:  Lewis Hamilton of Great Britain driving the (44) Mercedes AMG Petronas F1 Team Mercedes F1 WO8 leads the field into the first corner at the start during the Azerbaijan Formula One Grand Prix at Baku City Circuit on June 25, 2017 in Baku, Azerbaijan.  (Photo by Mark Thompson/Getty Images)

Formel 1: Frischer Schwung in Königsklasse lockt Fans

via Sky Sport Austria
Baku (APA) – Auch in Baku begeistert der frische Schwung in der Formel 1 zunehmend mehr Fans. 71.541 Zuschauer und damit fast 30 Prozent mehr als im Vorjahr haben sich 2017 zum zweiten WM-Wochenende der “Königsklasse” in Aserbaidschan eingefunden. Der Anteil der Besucher aus dem Ausland hat sich sogar verdoppelt.

Und das, obwohl einige der Zuschauer aus 65 verschiedenen Ländern wegen der strengen Einreisevorschriften über den Flughafen der Hauptstadt nicht hinaus gekommen waren. “Dieses Rennen war zudem beste Werbung für unseren Sport”, stellte Ross Brawn, Sportdirektor des neuen Eigentümers Liberty Media, nach dem turbulenten Event auf dem Stadtkurs an der kaspischen See zufrieden fest. Top-Konzerte mit u.a. den Black Eyed Peas und Mariah Carey hatten das Programm abgerundet.

Liberty-Vermarktungschef Sean Bratches verwies zudem auf die guten Daten der digitalen Nutzung. Das Instagram-Foto vom umstrittenen Crash zwischen Sebastian Vettel und Lewis Hamilton sei eines der meistkommentierten der Formel-1-Geschichte gewesen, berichtete Bratches.

Drama behind the safety car . #F1 #Formula1 #AzerbaijanGP #SebastianVettel #LewisHamilton

Ein Beitrag geteilt von FORMULA 1® (@f1) am

 

Liberty Media legt bekanntlich wesentlich mehr Wert auf Onlinenutzung und digitale Präsenz der Formel 1 als davor Langzeit-Chef Bernie Ecclestone. “Die Formel 1 ist ein globaler Sport und wir wollen, dass die Globalisierung weiter wächst”, erklärte Bratches.

Dass die dank neuer Autos und mehr Ausgewogenheit deutlich spannender gewordene Formel 1 wieder mehr Zuschauer-Interesse generiert, ist auch beim kommenden Rennen in Österreich zu bemerken. Mit zumindest 150.000 Besuchern sollen vom 7. bis 9. Juli beinahe doppelt so viele Fans zum Red Bull Ring kommen wie im Vorjahr.

Beitragsbild: Getty Images