SOCHI, RUSSIA - OCTOBER 10:  Nico Rosberg of Germany and Mercedes GP drives during qualifying for the Formula One Grand Prix of Russia at Sochi Autodrom on October 10, 2015 in Sochi, Russia.  (Photo by Lars Baron/Getty Images)

Formel 1: Rosberg in Sotschi-Qualifying vor Hamilton

via Sky Sport News HD
Sotschi (APA) – Nico Rosberg hat die Pole Position für den Grand Prix von Russland am Sonntag (Start: 13.00 Uhr/live Sky) in Sotschi erobert. Im Qualifying am Samstag blieb der Deutsche vor seinem Mercedes-Stallrivalen und WM-Leader Lewis Hamilton. Für Rosberg war es heuer die dritte Pole Position, die 18. insgesamt. Überschattet wurde die Qualifikation von einem Unfall von Carlos Sainz Jr.
Rosberg holt die Pole in Sotschi

Hinter Hamilton, der in der WM-Gesamtwertung 48 Punkte vor Rosberg liegt, kam Williams-Pilot Valtteri Bottas auf Platz drei. Sebastian Vettel landete im Ferrari auf Position vier. Im 15. Rennen der Saison wird damit zum 14. Mal ein Mercedes-Fahrer in der Startaufstellung ganz vorne stehen. Bei einem Doppelerfolg wäre den Silberpfeilen der zweite Konstrukteurstitel in Serie nicht mehr zu nehmen.

Das Qualifying stand noch unter dem Eindruck des Unfalls von Sainz in der letzten Trainingssession am Samstagvormittag. Der Toro-Rosso-Pilot war in einen Kunststoff-Aufprallschutz neben der Strecke gekracht, dürfte aber unverletzt geblieben sein.

Ergebnisse des Qualifyings für den Formel-1-Grand-Prix von Russland am Sonntag (13.00 Uhr MESZ, live ORF 1, RTL, Sky) in Sotschi:

1. Nico Rosberg (GER) Mercedes 1:37,113 Min. (Schnitt: 216,787 km/h) – 2. Lewis Hamilton (GBR) Mercedes 1:37,433 – 3. Valtteri Bottas (FIN) Williams 1:37,912 – 4. Sebastian Vettel (GER) Ferrari 1:37,965 – 5. Kimi Räikkönen (FIN) Ferrari 1:38,348 – 6. Nico Hülkenberg (GER) Force India 1:38,659 – 7. Sergio Perez (MEX) Force India 1:38,691 – 8. Romain Grosjean (FRA) Lotus 1:38,787 – 9. Max Verstappen (NED) 1:38,924 – 10. Daniel Ricciardo (AUS) Red Bull 1:39,728 – 11. Daniil Kwjat (RUS) Red Bull 1:39,214 – 12. Felipe Nasr (BRA) Sauber 1:39,323 – 13. Jenson Button (GBR) McLaren 1:39,763 – 14. Pastor Maldonado (VEN) Lotus 1:39,811 – 15. Felipe Massa (BRA) Williams 1:39,895 – 16. Fernando Alonso (ESP) McLaren 1:40,144 – 17. Marcus Ericsson (SWE) Sauber 1:40,660 – 18. Will Stevens (GBR) Manor 1:43,693 – 19. Roberto Merhi (ESP) Manor 1:43,804 – 20. Carlos Sainz Jr. (ESP) Toro Rosso ohne Zeit (Unfall in 3. freiem Training)

(Schluss) pn/gw
Beitragsbild: Getty Images