ROVINJ,CROATIA,09.JAN.21 - SOCCER - tipico Bundesliga, 1. HNL, SK Sturm Graz vs NK Osijek, test match. Image shows head coach Christian Ilzer (Sturm).  Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Fountas-Sperre laut Ilzer möglicherweise kein Vorteil

via Sky Sport Austria

Fußball-Vizemeister Rapid muss am Freitag (19.00 Uhr/live und frei empfangbar auf Sky und www.skysportaustria.at) im Bundesliga-Schlager daheim gegen Sturm Graz auf seinen Topstürmer verzichten. Taxiarchis Fountas sitzt die erste Partie seiner Vier-Spiele-Sperre ab. Sturm-Coach Christian Ilzer ist sich nicht sicher, ob das Fehlen des Griechen den Steirern entgegenkommt oder nicht.

Einerseits sei Fountas “ein absoluter Schlüsselspieler, der sehr schnell ist und sich gut mit Ercan Kara ergänzt”, erklärte Ilzer am Mittwoch im Rahmen einer Online-Pressekonferenz. Allerdings meinte der 43-Jährige auch, er habe gegen Ende der Herbstsaison das Gefühl gehabt, dass Fountas “nicht absolut Teil der Mannschaft ist. Deshalb muss es nicht ein Vorteil sein, dass er nicht dabei ist.”

Zudem habe der Wirbel rund um Fountas’ Spuckattacke gegen Admiras Lukas Malicsek “wahrscheinlich nicht dazu beigetragen, dass sich Rapid in absoluter Ruhe vorbereiten kann”, vermutete Ilzer.

Die Sky-Frühjahrsvorschau: SK Rapid Wien

Auch Sturm hat am Freitag einen Gesperrten zu beklagen – Amadou Dante muss wegen seiner Roten Karte am Sonntag gegen den WAC zuschauen. Den Ausschluss des Linksverteidigers empfindet Ilzer nach wie vor als ungerechtfertigt. “In der Gesamtbetrachtung war es viel zu hart und in keiner Relation zum Vergehen”, sagte Ilzer.

Ilzer über die Rote Karte gegen Dante

Sein Club würde bereits mit einem Unentschieden im Allianz Stadion zumindest für wenige Stunden die Tabellenführung übernehmen. Rapid wäre mit einem Sieg vorübergehend die Nummer eins.

sa-21-11-tipico-buli-mit-rbs-stu

(APA)

Beitragsbild: GEPA