Frankfurt's Austrian coach Adi Hutter (2ndR) congratulates Frankfurt's Serbian forward Luka Jovic (R) as Frankfurt's Danish goalkeeper Frederik Ronnow (2ndL) taps hand with a staff after the UEFA Europa League group H football match Lazio Rome vs Eintracht Frankfurt on December 13, 2018 at the Olympic stadiul in Rome. (Photo by Filippo MONTEFORTE / AFP)        (Photo credit should read FILIPPO MONTEFORTE/AFP/Getty Images)

Frankfurt gewinnt auch sechstes Gruppenspiel in Europa League

via Sky Sport Austria

Eintracht Frankfurt hat in der Europa League den sechsten Sieg im sechsten Gruppenspiel gefeiert. Das Team von Trainer Adi Hütter gewann am Donnerstag im Stadio Olimpico bei Lazio Rom mit 2:1 (0:0). Nach dem Führungstor der Italiener durch Joaquim Correa (56.) drehten Mijat Gacinovic (65.) und Sebastien Haller (71.) die Partie vor 20.000 Zuschauern innerhalb von sechs Minuten.

Der mit einer B-Elf angetretene Bundesliga-Fünfte hatte sich bereits für die Runde der letzten 32 Mannschaften qualifiziert und hat nun als erster deutscher Club alle sechs Gruppenpartien in der Europa League gewonnen. Die Paarungen der K.o.-Runde werden am kommenden Montag in Nyon ausgelost. Ein möglicher Gegner der Eintracht wäre Rapid.

Unmittelbar vor dem Spiel war ist es zu Spannungen zwischen den Fans gekommen. Fünf Eintracht-Anhänger seien festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher.

(APA)

Beitragsbild: Getty Images