Team Groupama-FDJ rider France's David Gaudu celebrates as he crosses the finish-line of the 11th stage of the 2020 La Vuelta cycling tour of Spain, a 170-km race from Villaviciosa to Alto de La Farrapona, on October 31, 2020. (Photo by MIGUEL RIOPA / AFP) (Photo by MIGUEL RIOPA/AFP via Getty Images)

Franzose Gaudu gewann Vuelta-Bergetappe, Roglic führt weiter

via Sky Sport Austria

Der Franzose David Gaudu hat am Samstag auf der schwierigen 11. Etappe der Spanien-Radrundfahrt seinen bisher größten Erfolg gefeiert. Nach 170 km von Villaviciosa zur Bergankunft am Farrapona-Pass setzte sich der 24-Jährige vor seinem Fluchtgefährten Marc Soler durch. Die Gruppe der Besten der Gesamtwertung hatte 63 Sekunden Rückstand, der Slowene Primoz Roglic behielt das Rote Trikot vor dem zeitgleichen Richard Carapaz (ECU). Felix Großschartner ist Gesamt-Siebenter.

Der Oberösterreicher Großschartner präsentierte sich bei der Vier-Pässe-Fahrt (jeweils 1. Kategorie) neuerlich sehr stark. Erst im Finish des 16,5 km langen Schlussanstiegs büßte der Bora-Profi als 15. zwölf Sekunden auf Roglic ein. In der Gesamtwertung wurde der 26-Jährige von Soler überholt und ist vor einer weiteren Bergankunft mit 3:31 Minuten Rückstand Siebenter. Die Topfahrer verzichteten am Samstag auf Attacken, wohl auch im Hinblick auf den Schlussanstieg am Sonntag auf den gefürchteten Angliru.

mi-21-10-champions-league-konferenz

(APA)

Beitragsbild: gettyimages