PARIS,FRANCE,28.SEP.20 - TENNIS - WTA Tour, French Open, Roland Garros, Grand Slam. Image shows  Barbara Haas (AUT). Photo: GEPA pictures/ Patrick Steiner

French Open: Endstation für Haas in Runde eins

via Sky Sport Austria

Für Österreichs derzeit beste Tennisspielerin ist am Montag in der ersten Runde der French Open das Aus gekommen.

Die 24-jährige Barbara Haas, die sich über die Qualifikation in Paris erstmals in den Hauptbewerb gespielt hat, musste sich der Taiwanesin Hsieh Su-wei nach 94 Minuten mit 3:6,6:7(1) geschlagen geben. Die Oberösterreicherin muss damit weiter auf ihren ersten Hauptbewerbs-Sieg auf Major-Level warten. Sie kann sich mit einem Preisgeld von 60.000 Euro brutto trösten.

mi-30-09-cl-playoff-salzburg-maccabi-tel-aviv

“Ich bin natürlich sehr enttäuscht, dass es heute nicht geklappt hat. Meine Gegnerin hat ein sehr unangenehmes Spiel gehabt und die Bedingungen sind definitiv ihr viel mehr entgegengekommen als mir”, erklärte Haas in ihrer Pressekonferenz. Erst im Finish des zweiten Satzes hätte sie die richtige Taktik gefunden. “Ich habe in den wichtigen Momenten einfach ein bisserl zu viel gemacht bzw. auch leichte Fehler, das hat mir leider das Spiel gekostet.”

Eine hartnäckige Handgelenksverletzung während des Lockdowns hatte sie eigentlich schon an ein vorzeitiges Saison-Ende denken lassen. “Da hatte ich den Hut schon weggeschmissen. Dann habe ich das Glück gehabt, dass ich in New York reingerutscht bin.” Nach Paris war sie mit wenigen Hoffnungen zur Qualifikation angereist. “Ich habe geglaubt, dass ich nicht die erste Runde gewinne, deswegen muss ich happy sein, dass ich mich qualifiziert habe.”

Damit sind aus österreichischer Sicht noch Mitfavorit Dominic Thiem und der überraschend in die zweite Runde vorgestoßene Qualifikant Jurij Rodionov im Einzel im Bewerb. Beide haben ihren zweiten Einsatz am Mittwoch.

French Open-Auftaktsieg gegen Cilic! Thiem sicher in Runde zwei

(APA)

Bild: GEPA